Pamir

Album pre-listening mit Insanity - "Wir sind eine verdammte Gang!"

10.12.2019

Wann sich die Band Insanity tatsächlich gründete, ist schwer zu sagen. Seit 2004 musizieren Teile der Entlebucher Hardcore Gruppe miteinander. 2013 erschien die erste Platte, ’14 und ’17 die nächsten Langspieler, es folgten Konzerte in ganz Europa, Kuba, Malaysia, Indonesien, Südkorea, Japan und nun steht “Moneyfest” an.

Moneyfest ist das sozialkritischste Werk der Band. Sie schafft es damit, Moralapostel mit Clownnase zu sein - so fühlen sich zwar alle etwas in ihrer Komfortzone angegriffen aber ohne aus Verteidigung gleich abzublocken.

Moneyfest kommt in einem Hardcorekleid; gangshoutlastige sing along Songs. Doch es schwingen auch Punk und Metal Elemente mit und vor allem viel Tiefgang.

Was Insanity noch richtig Hardcore macht ist, dass sie eine verdammte huere Gang sind, sagt Tobi, Sänger der Band, im Interview. Er und die vier anderen vom Insanity, Raphi, Yannick, Pörtmi und Pery, kamen im Pamir vorbei. Exklusiv durften wir bereits in das kommende Album Moneyfest reinhören. Welche Bewertung sie sich selber für das Album geben, weshalb der Sänger die Songtexte kaum selber schreibt und in was sie so gar nicht Hardcore sind, kannst du im Interview nachhören. Die Songs sind allerdings herausgeschnitten, die kannst du dir dann ab Freitag auf allen Streamingplattformen und Plattenläden geben ;)

Übrigens, Insanity ist mit der Single Moneyfest für den Kick Ass Award nominiert! Das Interview dazu findest du hier:

Vote für Insanity mit einer SMS an 880, mit dem Text 3FACH 25.

Wir verwenden Cookies um die Performance unserer Website zu messen. Möchtest du diese Cookies akzeptieren?