Pamir

IDLES - "Wir wollen Macho-Typen an unseren Shows!"

23.11.2018

Fünf Punks (oder so) aus England, die nicht mit Hass, sondern mit Offenheit auf Missstände aufmerksam machen, die mit persönlicher Verletzlichkeit auf Themen wie toxische Männlichkeit ansprechen und die wohl packendste und wichtigste englische Band der Stunde - das ist IDLES.

Sie waren Supportband für Foo Fighters, doch spätestens seit ihrem aktuellen Album Joy As An Act Of Resistance gehören die "most savage food guys" in das Repertoire einer jeden gute Playlist.

Sie glauben, ihren Erfolg verdanken sie der aktuellen politischen Lage in England, Europa und den USA, wie sie uns im Interview am vergangenen Wochenende in St. Gallen erklärt haben. Weiter erklärten sie, weshalb sie Macho-Arschlöcher an ihren Shows möchten, warum Mark gerne nur in einer Unterhose bekleidet auf die Bühne tritt und weshalb das Paradox vom Männlichkeit aufbrechen wollen und trotzdem den stereotypen entsprechen funktioniert. Willst du die Antworten auf all diese Fragen? Dann hör dir das Interview an,

oder schaue das Videointerview dazu!

Wir verwenden Cookies um die Performance unserer Website zu messen. Möchtest du diese Cookies akzeptieren?