Pamir

Satanistische Spirituals

28.05.2018

Welche Band hat einen ganz berechtigten Platz am B-Sides, Montreux Jazz Festival, Greenfield und am Wacken? Wohl nicht viele.

. Mit dem Mix aus Black Metal und Gospel kann Manuel Gagneux, Mastermind hinter Zeal & Ardor, auf all diesen Bühnen spielen und ist nirgends fehl am Platz. So kommt es auch, dass man Zeal & Ardor sowohl im 3FACH Tagesprogramm und im Pamir hört. Demnächst wird dies wohl noch etwas öfters der Fall sein, denn das neue Album "stranger fruits" steht in den Startlöchern und wird am 8. Juni publik gemacht. Darauf zu finden werden satanistische Spirituals sein, eben der einmalige Mix aus Black Metal und Gospel, der so einzigartig ist, dass man ihn so schnell nicht mehr vergisst.

Immer wieder bröseln Teaser auf das Album raus, so auch der Song "Waste", der nicht besser ins Pamir Programm passen könnte. Düster, verwaschen, metallisch ist der Song, trotzdem versprüht er ein kleines bisschen Hoffnung. Zeal & Ardor gibt's übrigens schon ganz bald live zu sehen - am kommenden Wochenende am Greenfield.

 

Wir verwenden Cookies um die Performance unserer Website zu messen. Möchtest du diese Cookies akzeptieren?