Reimstunde

Fler macht Stress ohne Grund und prügelt RTL Kameramann "spitalreif"

11.03.2020

Es gibt wieder Diskussionsbedarf bei Flizzmaster Flizzy Fler. Der Drip Lord aus der deutschen Hauptstadt bringt bald sein neues Album Atlantis und sorgt für Skandale. Nachdem er die Berliner Polizei als "Fanboys" bezeichnete, wurde Flizzy ausfällig und setzte auf eine Kritikerin 2'000 Euro Kopfgeld aus. Später schlug er einem RTL Reporterteam die Kamera aus der Hand und verpasste dem Videografen eine Platzwunde. Dies hatte zur Folge, dass sich der Choleriker für einen Tag im Knast aufhalten musste. Mittlerweile ist er wieder auf freiem Fuss und die Promo geht weiter. Alles was du wissen musst, gibts im Beitrag:

Wir verwenden Cookies um die Performance unserer Website zu messen. Möchtest du diese Cookies akzeptieren?