Samschtig Jatz

Clair de Lune des 21. Jahrhunderts

Seit Anbeginn der Zeit sucht der Mensch im Universum nach Antworten und Hoffnung. Man erwischt sich dabei, wie man den Blick zum Mond richtet, in die Unendlichkeit blickt und die Zeit an einem vorbei saust.
Zeitlos und entschleunigend wirkt auch das Debüt-Album des Pianisten und Komponisten Luzius Schuler. "Moon is the oldest TV" ist eine Momentaufnahme der hellen Scheibe an unserem nächtlichen Himmel, die im Komponisten zur Musik wurde. Inspiriert durch ein sechsmonatiges Aufsaugen der Klänge von Paris und einer Installation von Nam June Paik. Neo-Impressionismus? Clair de Lune des 21. Jahrhunderts?

In den neun Titel des Albums vereint Luzius Schuler klangverliebtes Pianospiel mit Field-Recordings und elektronischen Soundscapes zu einem ganzheitlich atmosphärischen Meisterwerk.

Sein Album erschien am 18. September auf Ronin Rhythm Records.



Wir verwenden Cookies um die Performance unserer Website zu messen. Möchtest du diese Cookies akzeptieren?