Samschtig Jatz

Interview mit Nicolas Stocker

22.04.2019

Banderfahrungen sammelt er u.a. bei Nik Bärtsch's Mobile, Kali Trio oder Ursina. Wenn Nicolas Stocker solo spielt, vergisst der/die ZuhörerIn schnell, dass da jemand an einem konventionellen Schlagzeug spielt, und nicht ein  Perkussionsensemble. Meistens laufen mehrere Pulsebenen und verschiedenlange Taktarten gleichzeitig. So entstehen verschiedene Rhythmische Zyklen. Nicolas erzählt, dass elektronische Musik damit auch Klubmusik, die er während des einjährigen Aufenthalts in Berlin erlebte, eine grossse Inspirationsquelle für ihn ist. Dadurch scheint seine komplexe Musik nie verkopft, sondern immer groovend und wirkt bis in die Fusssolen.

Apropos Klub: nächsten Donnerstag, 25.04. im Klub Kegelbahn, Baselstrasse 24, Luzern: Nicolas Stocker solo - live

 

Hier das Interview:

 

 

Wir verwenden Cookies um die Performance unserer Website zu messen. Möchtest du diese Cookies akzeptieren?