Samschtig Jatz

4 Releases - Funk, Arabic Psychedelic, Experimental & Traditional

Im heutigen Samschtig-Jatz haben wir uns vom Wetter inspirieren lassen. So wechselhaft wie die Temperatur ist auch unsere Musik. Von Funk zu Arabic Psychedelic Jazz hin zu Experimental und Traditional Jazz. Für die neuen Releases haben wir in die grosse Schatztruhe gegriffen und kleinere Schätzchen aber auch grosse Schmuckstücke rausgeholt.

Lucky Brown hat diesen März die EP «Pecan Trees Speak To Each Other» veröffentlicht. Dies zusammen mit der Gruppe «Lucky Brown’s & The S.G.’s». Die Musik ist inspiriert von den Sommergeräuschen, die das Pekannuss-Holz von sich gibt. Die Inspiration kam ihm während er sich in Texas in San Marcos aufgehalten hat. Für die Titel der Songs hat er sich auf zwei Bücher bezogen. Einerseits «Braiding Sweetgrass» von Robin Wall Kimmerer und andererseits auf «Tree Talks» von Wendy Burk.


Das Yazz Ahmed Quintett hat vom 5. Juni bis am 7. Juni eine limitierte Version von ihrem Release "When We Were Live" veröffentlicht. Nur an diesen drei Tagen konnte man den Sound auf Bandcamp runterladen - dies haben wir natürlich gemacht und heute in voller Länge abgespielt. Das Live Konzert wurde 2018 in Frankreich abgehalten und ist definitiv hörenswert!

„I know many people had been hoping to catch one of my live shows in Europe or North America this summer and so I thought I’d share this recording with you, hoping to give you an experience which might be something close to the electricity of a live show.“


Superposition ist unser kleiner Schatz der Sendung. Die Band präsentiert mit ihrem Debütalbum eine Vielfalt und Energie im Spiel und sehr diverse und kreative Kompositionen. Sie beginnen mit dem groovenden "Antiplace", gehen weiter zu simplen Kompositionen wie "Ballade No. 3". Sogar ein Choral ist auf dem Album und endet mit Soundscapes und freien Klängen. Ein durch und durch berührendes und authentisches Album. 


Weiter im Programm gehts mit einem eher grösseren Schmuckstück. Der grosse Jazz & Blues Gitarrist aus Connecticut John Scofield hat vor zwei Wochen sein neues Album "Swallow Tales" veröffentlicht. Auf dem Album widmet er sich ganz den Kompositionen von seinem guten Freund Steve Swallow. Steve spielt grad selber am Bass. Das Trio wird mit Bill Stewart am Schlagzeug vervollständigt.



Wir verwenden Cookies um die Performance unserer Website zu messen. Möchtest du diese Cookies akzeptieren?