Sprechstunde

Das ist doch keine Kunst!

03.07.2014

Oder doch? Der Luzerner Künstler Roland Roos stösst mit seinen Arbeiten wohl so manchen Museumsbesucher vor den Kopf. Seine Kunst wird von vielen wohl eher als Arbeit bezeichnet. Er baute zum Beispiel mal ein Auto in Italien auseinander, transportiere dessen Einzelteile Stück für Stück in die Schweiz und baute das Auto im Zürcher Helmhaus wieder zusammen.

Roland Roos aus Hitzkirch gewann dieses Jahr den Manor Kunstförderpreis, darum ist er bis am 14. September im Luzerner Kunstmuseum zu Gast. Er präsentiert nicht ein Werk, sondern eine Fabrik. Er produziert nämlich ein Kinderbuch aus Stoff. Alles über das Projekt von Roland Roos im Kunstmuseum kannst du hier nachhören:

Wir verwenden Cookies um die Performance unserer Website zu messen. Möchtest du diese Cookies akzeptieren?