Sprechstunde

Egoist, Idealist, Fundamentalist?

08.12.2016

"Erinnerst Du dich als wir alleine waren, alleine, nur für uns. Es war richtig, nie hätten wir mehr sein dürfen. Als Egoisten waren wir bessere Menschen, haben wir der Welt am wenigsten geschadet."

Über drei Jahre hinweg setzte sich Schauplatz International mit der Frage der Haltung auseinander, die man Künstler zuschreibt oder die sie sich selber gerne zuschreiben - und vielleicht auch wirklich haben. Ihre Trilogie wurde mit "Idealisten" vor zwei Jahren eröffnet, ein Jahr darauf mit "Fundamentalisten" weitergeführt und wird nun mit "Egoisten" im Südpol abgeschlossen. Egoisten ist vielmehr als "nur" Theater: Musik, Malerei und Literatur gehören ebenso dazu und thematisierten alle zusammen den Egoismus.

Albert Liebl und Anna-Lisa Ellend haben die Sprechstunde besucht und über ihr letztes Stück der Trilogie gesprochen - und darüber, welche Haltung sie sich am ehesten zuschreiben:

Mehr Infos findest du hier.

 

 

 

Wir verwenden Cookies um die Performance unserer Website zu messen. Möchtest du diese Cookies akzeptieren?