Sprechstunde

Gianna Rovere liest "Beobachtungen"

13.04.2019

Was man nicht alles beobachtet, wenn man in der Öffentlichkeit die Augen und Ohren offen hält. Die Menschen offenbaren oft Privates, manchmal Intimes. Die Luzernerin Gianna Rovere (23) fängt diese Szenerien ein. Sie schreibt kurze Geschichten auf, die sie auf ihrem Instagram-Profil veröffentlicht. 50-60 angefangene Texte liegen auf ihrer Festplatte herum, 30 sind fertig redigiert. In die Sprechstunde brachte Gianna drei dieser "Beobachtungen" mit, die sie allesamt in Luzern gemacht hat. Sie liest die Texte "Skrupel", "Brust", und "Wurst". Im Podcast gibt es die Mini-Lesungen zum Nachhören, und Gianna verrät, wie sich Dichtung und Wahrheit dabei die Waage halten.

Die drei Mini-Lesungen einzeln:

Wir verwenden Cookies um die Performance unserer Website zu messen. Möchtest du diese Cookies akzeptieren?