Sprechstunde

KÜNSTLER WERDEN IST...

09.02.2012

...nicht ganz so einfach, aber machbar. Sich in der Kulturbranche zu etablieren und sich einen Namen zu machen ist jedoch der schwierigere Teil der gesamten Laufbahn. Deswegen widmen wir die Sprechstunde dieser Woche dem Beginn - oder besser gesagt, der Etablierung.

 

Höchst selten kommt es vor, dass man über Nacht zum Künstler wird. Oftmals muss man sich Schritt für Schritt weiterentwickeln und an sich selbst arbeiten. Genau solchen KünstlerInnen ist die erste Austellung der Kunsthalle Luzern im neuen Jahr gewidmet: "Startup - ein wildes Ideen-Pitching" zeigt Werke von sieben Luzerner KünstlerInnen, welche sich am Beginn ihrer künstlerischen Laufbahn befinden. Die Austellung startet diesen Donnerstag, wir haben aber schon vorher ein Auge darauf geworfen. Wie sich ein solcher Start ins Künstlerleben anfühlt? Wo die Hürden in der Etablierung liegen? Und was solche neuen Luzerner KünstlerInnen überhaupt ausstellen? Antworten darauf gibt es in der Sprechstunde.

Ein anderer Weg um sich einen Namen zu machen ist der Weg über das Fernsehen. Denn da gibt es alle möglichen Talentshows, in welchen man zeigen kann, was man so drauf hat. Momentan ist so zum Beispiel auch schon die vierte Folge der grössten Schweizer Talente 2012 zu sehen. Was an dieser Sendung gut sein soll und warum es sich eben doch lohnt, solchen Schrott zu schauen?

Schalte die Sprechstunde am Donnerstag zwischen 19Uhr und 20Uhr ein. Denn dann heisst es ein weiteres Mal:

Kultur - vo üs - vör dech!

Wir verwenden Cookies um die Performance unserer Website zu messen. Möchtest du diese Cookies akzeptieren?