Sprechstunde

Studis vom Filmpreis ausgeschlossen

29.01.2015

Diese Woche wurden die Nominationen für den Schweizer Filmpreis bekannt gegeben. Unter den Nominierten für den begehrten Quartz-Pokal finden sich dieses Jahr auffallend viele Jungfilmer - aber kein einziger Studentenfilm. Seit diesem Jahr dürfen die Studierenden der Filmhochschulen nämlich nicht mehr am Wettbewerb teilnehmen. Die  Auszeichnung sei alleine "unabhängigen und professionellen Filmschaffenden vorbehalten", schreibt das Bundesamt für Kultur - Hochschulen gehörten nicht dazu.

Die Filmhochschulen in Luzern und Zürich wehren sich in einer öffentlichen Stellungnahme gegen diesen Entscheid. Warum sie sich unfair behandelt fühlen und wie es jetzt weitergehen soll, hörst du im Podcast:

 

Wir verwenden Cookies um die Performance unserer Website zu messen. Möchtest du diese Cookies akzeptieren?