Sprechstunde

Unterricht auf 3700 Metern über Meer

In Bhutan liegt eine der abgelegensten Schulen der Welt. Im östlichen Teil des Himalaya Gebirges liegt der kleine Ort Lunana auf knapp 3700 Metern über Meer. In diese Schule wird der Lehrer Ugyen im Spielfilm "Lunana" delegiert. 


Zurück zu den Wurzeln

Ugyen träumt eigentlich davon, als Musiker nach Australien auszuwandern. Anstatt von einer in die nächste Grossstadt zieht es den jungen Lehrer jedoch Widerwillen in eine Schule im Himalaya-Gebirge, welche nur über eine 8-tägige Wanderung zu erreichen ist. 

Die in "Lunana" erzählte Geschichte, kennt man bereits aus zahlreichen anderen Filmen: Der Städter, der sich in der Natur zurecht finden muss. Teilweise mit etwas zu viel Kitsch und Romantik erzählt der Film von seinen Mühen, sich in dieser neuen Umgebung heimisch zu fühlen. Doch im Film geht es um viel mehr, als einen von seinem Ursprung entwurzelten Städter. Im Film geht es auch um Relevanz von Bildung für die jungen Menschen in Lunana, welche ohne eine Ausbildung wohl kaum eine Zukunft hätten. Beeindruckend sind nicht nur die wunderschönen Bilder aus Lunana, sondern alleine schon die Tatsache, dass ein Spielfilm auf 3700 m ü. M. gedreht wurde. 

"Lunana" läuft aktuell in zahlreichen Schweizer Kinos. In Luzern feiert er am 5. Juni im Stattkino Luzern seine Premiere. 

Wir verwenden Cookies um die Performance unserer Website zu messen. Möchtest du diese Cookies akzeptieren?