Stooszyt

Aus der Luzerner Nachbarschaft: Die Stromkastenbar

Der Student Nicola Blatter hat die Idee der "Stromkastenbar" an der Bruchstrasse in Luzern ins Leben gerufen. Hast du vor deinem Haus schon mal einen Stromkasten zu einer Bar umgebaut? Genau darum geht es. Er ging auf die Strasse und hatte Lust ein Gläschen Wein zu trinken. Er trank es im schönen Bruchquartier. Da ist er zuhause. Daraus entwickelte sich ein Gedanke. Vielleicht ist er nicht der einzige, der in der Nachbarschaft ein wenig "chillen" möchte.

Er packt ein paar Getränke in die Tasche. Ein paar Kollegen kommen mit. Fremde laufen sich über den Weg. Zu Live-Musik gemeinsam anstossen. Ein gemütliches Beisammensein. Er war nicht der einzige.


"Es läbt vo dere Spontanität"


Er verlangt kein Profit dafür. Das Ziel ist, dass Menschen aufeinandertreffen. Die Bruchstrasse wird lebendig. Jeder hilft ein wenig mit. Jeder gibt seinen Senf dazu. Trotz einigen Schwierigkeiten um Passanten scheint alles ordentlich zu klappen. Wird es weiterhin klappen? Sieht die Zukunft im Luzerner Bruchquartier rosig aus? Ist es nicht etwas riskant, ganz ohne Einnahmen? Solange die Lust und die Zeit noch besteht, wird es die Events weiterhin geben. Wir wissen zwar nicht wann, wir wissen aber wo. Also bleibe auf den Laufenden.

Wir verwenden Cookies um die Performance unserer Website zu messen. Möchtest du diese Cookies akzeptieren?