Stooszyt

Creative Commons – die nette Lizenz

Geistiges Eigentum beschreibt immaterielle Güter, also Dinge, die nicht direkt fassbar sindDazu zählen Markennamen, PatenteDesigns und künstlerische Werke. Diese Werke können mit Hilfe von vier Schutzrechten geschützt werden.  

Die Schutzrechte müssen beantragt und offiziell eingetragen werden. Ausser beim Urheberrecht, welches automatisch mit dem Entstehen eines Werkes zustande kommt. 

Um ein solches Werk verwenden zu dürfen, muss man eine entsprechende Lizenz erwerben. Die Verwendung im privaten Raum ist davon aber ausgenommen. Man darf also ein Bild eines Künstlers aufhängen oder ein Film an einem Kinoabend aufführen. 

Welche Gratis-Optionen gibt es?

Manchmal werden die Werke unter einer Open Licence frei zur Verfügung gestellt werden, in diesem Fall ist die Nutzung meist uneingeschränkt und kostenlos. Für Bilder gibt es zahlreiche Plattformen wie pixelio.de oder freestockimages.com, wo man lizenzfreies Material beziehen kann. Nichtsdestotrotz sollten die Lizenzbestimmungen geprüft werden, bevor ein Bild verwendet wird. 

Für Urheber ist es wichtig die Schutzrechte frühzeitig zu beantragen und nicht erst nach dem Release ihres Produktes. Das Bundesamt für geistiges Eigentum bietet Beratungen rundum die Schutzrechte an. Eine kompetente Unterstützung, insbesondere für Neugründer, lohnt sich bestimmt. 

Wir verwenden Cookies um die Performance unserer Website zu messen. Möchtest du diese Cookies akzeptieren?