Stooszyt

Die Rechtskommission sagt nein zu "Ja-heisst-Ja"

Noch stehen wir ganz am Anfang: Die Rechtskommission des Ständerats hat einen Entwurf zur Revision des Sexualstrafrechts verabschiedet. Nun müssen Ständerat und Bundesrat dazu Stellung nehmen. Bis es zur Abstimmung im Parlament kommt, braucht es also noch ein bisschen Geduld. Dennoch schlägt das Geschäft bereits eine Richtung ein, die nicht mit den Entscheidungen der letzten Frauensession übereinstimmt.

Die sogenannte "Ja-heisst-Ja-Lösung" schütze potenzielle Opfer stärker als die "Nein-heisst-Nein-Lösung"

Amanda Probst vom feministischen Streik-Kollektiv Luzern, hat uns im Interview erzählt, wie sie gerade die Situation beobachten und ob sie sich gar vorstellen könnten, das Referendum zu ergreifen, falls es nicht zur "Ja-heisst-Ja-Lösung" kommen würde.

Wir verwenden Cookies um die Performance unserer Website zu messen. Möchtest du diese Cookies akzeptieren?