Stooszyt

Ein Hauch Costa Rica - Las Robertas

26.05.2017

Sie kommen aus Costa Rica, wohnen seit längerem in den Staaten, haben sich bereits einen echten Namen im Indie-Lo-Fi-Biz erspielt, zahlreiche Gigs und den Ritterschlag der KEXP-Live-Sessions sowie des SXSW-Festivals hinter sich. dsc_0440

Heute Abend ist Las Robertas' "Wall of Sound" im Neubad zu bestaunen. Zuvor hatten wir Mercedes (Voc/Guit), Sonya (Bass) und Fabrizio (Drums) aus San Jose bei uns im Studio zu Gast.

Der Look der Band lässt bereits erahnen, bei Las Robertas geht's um 60ies Rock. Diesen reichern sie aber mit einer guten Prise Seattle-Grunge und Surf Rock an - die Verzerrer werden auf ein Maximum gestellt und die Vocals auf "Backing" programmiert. "At least Sonya and I, I think we belong to that time sometimes" sagt Sängerin und Gitarristin Mercedes, Fabrizio meint "if there's time travel then I would travel to the future." So fühlt sich ihr Sound live dann von der Intensität auch eher wie bei Nirvana an, während Melodie und Gesang ebenso gut ab einem Mamas & Papas Album stammen könnten.

Fadengerader Garage Surf-Rock, Lo-Fi Gitarrengeknister mit einem staubtrockenen Drum drunter und dem Gesang à la Widowspeak oder Courtney Barnett.

Davon kannst du dir hier selbst ein Bild machen - oder heute Abend im Neubad.

Wir verwenden Cookies um die Performance unserer Website zu messen. Möchtest du diese Cookies akzeptieren?