Stooszyt

Polizisten auf der Anklagebank

22.11.2016

Der tragische Vorfall in Malters vom März ist wieder in den Schlagzeilen. Es geht um das Fehlverhalten des Kommandanten und des Chefs der Luzerner Kriminalpolizei. Sie räumnten in Malters eine Wohnung, mit dem Verdacht, dass dort Hanf angebaut wird. Eigentlich ein Routineeinsatz, jedoch verbarrikadierte sich die Mutter des Verdächtigen 17 Stunden lang in der Wohnung und drohte mit einer Waffe. Trotz des Rates eines Psychologen vor Ort, die Wohnung noch nicht zu räumen, bis die Mutter raus kommt, stürmten die Polizisten rein, woraufhin sich die Mutter in der Wohnung erschoss. Nun hat der Sohn des Opfers die beiden Kadermitglieder angezeigt, sie müssen sich nun vor Gericht verantworten. Heute hat Regierungsrat und Zuständiger fürs Sicherheitsdepartement Paul Winiker ein Video mit einem offiziellen Statement veröffentlicht. Wir haben in der Stooszyt über dieses Statement und den Fall berichtet. Ebenfalls wollten wir ursprünglich noch ein Statement von der Kriminialpolizei selber, ob wir fündig wurden bzw. wohin uns dies führte erfährst du im Podcast.

Wir verwenden Cookies um die Performance unserer Website zu messen. Möchtest du diese Cookies akzeptieren?