Stooszyt

Unterwasserpark mit gesunkenem Flugzeug - und das soll ökologisch sein?

27.09.2019

Das Königreich Bahrain am Persischen Golf möchte mehr Touristen. Teil der Tourismus fördernden Strategie "BTEA" ist ein grosses Areal von 100'000 Quadratmetern, 20 Meter unter der Wasseroberfläche, welches "Dive Bahrain" bildet, ein neuer Unterwasser Erlebnispark.

Der Park beinhaltet ein künstliches Korallenriff, eine Nachbildung eines traditionellen bahrainischen Perlenhändlerhauses, Skulpturen und ein gesunkenes Flugzeug. Am Meeresgrund liegt tatsächlich eine Boeing 747!

Dive Bahrain wird als sehr ökologisches Projekt angepriesen. Ob das tatsächlich so ist, erklärt uns Ulrike Pfreundt, Meeresbiologin an der ETH in Zürich.

Wir verwenden Cookies um die Performance unserer Website zu messen. Möchtest du diese Cookies akzeptieren?