Stooszyt

Zertifikatspflicht an der Universität Luzern

Ob draussen oder drinnen, ob in der Bibliothek oder im Zoo: fast überall gelten seit Montag die drei G's: Geimpft, getestet oder genesen muss man sein. Der Bund entscheidet über die meisten Institutionen, doch bei Einigen können jeweils die Kantone selbst bestimmen, ob es das Covid-Zertifikat braucht.


Im Kanton Luzern hat man sich dazu entschlossen, die Zertifikatspflicht an allen Universitäten und Hochschulen einzuführen. Dies gilt aber nicht auf dem ganzen Campus, sondern nur in den Hörsälen und in der Mensa. Manche Studierende sehen dies als Chance, dass der Fernunterricht somit beendet sei und man vermehrt wieder an die Universitäten könne. Andere halten dies für eine Einschränkung des Grundrechts auf Bildung.


Wir haben mit Lukas Portmann, Kommunikationsverantwortlicher der Universität Luzern, geredet und gefragt, was er von diesem Vorwurf hält, wie man die Zertifikate überhaupt kontrollieren kann und wie sie mit Leuten, die das GGG-Prinzip verweigern, umgehen. Das Gespräch mit Lukas Portmann kannst du dir hier anhören.

Wir verwenden Cookies um die Performance unserer Website zu messen. Möchtest du diese Cookies akzeptieren?