Trojaner

DuckDuckGo? More Like DuckDuckGONE!

Es war einmal, vor gar nicht allzu langer Zeit, als man durch die Suchmaschine DuckDuckGo noch ALLES UNGEFILTERT finden konnte.

Seit einigen Tagen werden einige Webseiten bei direkter Suche aber nicht mehr angezeigt. Betroffen sind hier insbesondere Torrenting-Seiten - über diese kann man so gut wie alles runterladen, seien es Filme, Musik, Serien, Bücher und so weiter (ist aber eine Grauzone, was die Legalität betrifft, also empfehlen wir das hier nicht weiter). 

Mittlerweile sind einige Seiten wieder online, aber bei vielen kommt noch immer folgende Meldung: 

Wie du siehst, geht es bei diesem Problem um den "site:operator" - durch diesen fändest du theoretisch die Webseite, welche du nach "site:" eingibst. Beim oberen Beispiel sollte dir eigentlich die Seite "320ytmp3.org" angezeigt werden.

Der erste Gedankengang vieler Nutzer*innen war natürlich, dass DuckDuckGo selbst diese Seiten von ihrer Suchmaschine entfernten. CEO Gabriel Weinberg sagte daraufhin aber, dass sie mit dem Ganzen nichts am Hut hätten.

We are not "purging" any media outlets from results. Anyone can verify this by searching for an outlet and see it come up in results.
- Gabriel Weinberg via Twitter

Und wo er recht hat, hat er recht; DuckDuckGo an sich hat tatsächlich nicht zur Entfernung sämtlicher Webseiten beigetragen. 

Vielmehr war es die Suchmaschine Bing - auf dessen Suchergebnisse ist DuckDuckGo nämlich angewiesen. Auf Bing sind Seiten wie thepiratebay.org oder auch sämtliche Youtube Converters noch immer unauffindbar.

Nachdem TorrentFreak einen Artikel über diese verlorenen Seiten veröffentlicht hat, wurden sie auch von DuckDuckGo selbst kontaktiert und gefragt, ob sie von noch mehr Seiten wissen, welche über den site:operator nicht zu finden wären. 

Durch das ist das Problem aber noch nicht gelöst; klar, DuckDuckGo selbst hat diese Plattformen nicht entfernt - das ruht auf den Schultern Bings -, aber noch viele mehr kleinere Suchmaschinen operieren unter Bing oder sind auf sie angewiesen.

Das alles ist nicht nur eine schwierige Situation für DuckDuckGo, welche sich schon immer für ihre ungefilterten Suchergebnisse gerühmt haben, sondern auch für all die Suchmaschinen, die mehr von Bing kontrolliert werden als man bisher dachte. Bings Suchdaten betreffen nicht nur sie selbst, sondern auch all die, welche von ihnen abhängig sind, was definitiv nicht der Fall sein sollte.

Mehr über DuckDuckGo und die Problematik hinter ihrer Zusammenarbeit mit Bing kannst du dir hier im Podcast anhören:

Wir verwenden Cookies um die Performance unserer Website zu messen. Möchtest du diese Cookies akzeptieren?