Trojaner

Der Algorithmus - dein Freund und Helfer

Stell dir vor, du müsstest dir nie wieder Sorgen darüber machen, ob jemand in dein Zuhause einbricht. Du hörst ein Geräusch im Wohnzimmer oder siehst einen Schatten im Garten? Keine Angst, die Polizei wüsste schon längst, wenn deine Nachbarschaft von solchen Straftaten betroffen wäre.

Das - oder zumindest etwas, was an das rankommt - versucht die Polizeisoftware "PRECOBS" oder "Pre Crime Observation System", was auch Teil vom Predictive Policing ist. Diese ist schon an mehreren Orten in der Schweiz im Einsatz - in Zürich schon seit 2015, in Luzern wird sie derzeit geprüft.

Diese Software und der dazugehörige Algorithmus  sammelt Statistiken, analysiert sie und versucht so herauszufinden, wo und wann ein Einbruch passieren könnte. Zum einen kann das natürlich von Nutzen sein - es sind mehr Streifenwagen auf den Strassen, die Polizei zeigt mehr Präsenz und schreckt so zukünftige Täter*innen ab. In vielen Fällen ist es aber so, dass es kaum Effekt zeigt - das hat uns auch Erik Schönenberger von der Digitalen Gesellschaft gesagt.

"Es gibt eher eine Verlagerung"

Wenn Kriminelle merken, dass in einem gewissen Quartier die Polizeipräsenz grösser ist, dann gehen sie nun mal woanders hin.

Ein Punkt, an dem die Schweiz (noch) nicht angelangt ist, ist das Predictive Policing, das sich direkt auf Personen fokussiert - anstelle von Orten werden Daten von Personen gesammelt und so erfasst, wer eventuell die Neigung zu einer Straftat haben könnte.

"Und das ist dann sehr gefährlich"

Das können wir schon in den USA sehen; mit ihren Predictive Policing Systemen, welche Daten der Bürger*innen sammelt, geht auch das Problem des Racial Profiling Hand in Hand. 

Auch wenn die Schweiz das Predictive Policing nicht in solch extremen Wegen nutzt, kann man nicht ausschliessen, dass es so weit kommen könnte. Grund für das ist der Algorithmus, der immer sehr ähnlich funktioniert. Daten sammeln, Ergebnisse analysieren, Antworten erfassen und hoffen, dass nichts oder niemand das Ganze verzerrt hat. Letzteres kann - und ist - nämlich häufig der Fall. Das passiert überall; sei es die USA, andere Länder, oder die Schweiz.

Ein Algorithmus ist am Ende des Tages eben nur das - ein Algorithmus.

Über diesen Algorithmus, Predictive Policing und PRECOBS haben wir noch mehr gesprochen. Das kannst du dir alles hier anhören:

Wir verwenden Cookies um die Performance unserer Website zu messen. Möchtest du diese Cookies akzeptieren?