Gaffa

Polar Klub: "Vom Szene-Getue halte ich nichts"

22.05.2020

Einmal zurück in die Vergangenheit, bitte! Die Band Polar Klub packt auf ihrer Debüt-EP drei Songs, die sich wie eine Zeitreise durch die 6oer-, 70er- und 80er-Jahre anfühlt. Hallender Gesang, verzerrte Gitarren, akkurate Bassläufe - Polar Klub jongliert mit den Essenzen aus Psych-Rock, Dream-Pop und Post-Punk. Dieser Soundmix erstaunt uns nicht, denn Lukas, Frontmann des Glarner Trios, hört selbst gerne privat Musik aus diesen alten Zeiten, wie er uns im Interview verraten hat.

Die Band Polar Klub gibt es erst seit etwa anderthalb Jahren und hiess bei ihrer Gründung noch Echo Child. Wie sich diesen Frühling herausgestellt hat, hat den Namen Echo Child bereits eine andere Gruppe in Beschlag genommen. So musste sich die Band einen anderen Namen einfallen lassen - so liess sich Lukas von einem Lied names Polar Club inspieren, ersetzte das C mit einem K, et voilà der neue Name stand.

Welche Mission Polar Klub hat, ob Glarus eine Kulturszene besitzt, warum Lukas nichts vom Szene-Getue hält und warum er sich nicht mit Social Media anfreunden kann, hat er uns im Interview erzählt. Nachdem wir ihn mit unseren Fragen durchlöchert haben, erhielt Lukas eine weitere Aufgabe: Luzerner Songs erraten. Ob er als Glarner Musiker eine Ahnung von unserer Musikszene hat, das findest du hier heraus:

Und hier kannst die Debüt-EP von Polar Klub streamen - oder nein, noch besser: kaufen! Unterstütze deine Lieblingskünstler*innen. Sie werden es dir mega mega fest danken <3

Wir verwenden Cookies um die Performance unserer Website zu messen. Möchtest du diese Cookies akzeptieren?