Gaffa

Psychedelisch, treibend oder doch lieber poppig?

28.06.2019

Bunt durchmischt ist sie, die Schweizer Musikszene. Und talentiert. Saumässig talentiert! Das beweisen die Veröffentlichungen, die wir dir heute vorstellen. Von Psychedelic-Pop, über Indie-Pop bis zu luftig lockeren R'n'B-Pop Klängen: für jede Stimmung gibt's die passende musikalische Begleitung!

  • INSTANT LOVE / HONEYMOON IS OVER [singles]

Zehn Jahre lang hat der Basler Marco Naef am ersten Release seines Soloprojekts The Night Is Still Young gefeilt. Zehn Jahre lang, bevor's dann eine Veröffentlichung nach der anderen folgte. Im März 2018 erschien die Debüt-Platte "King Of The Bees", nur um acht Monate später vom bereits zweiten Album "Universal Boundaries" gefolgt zu werden und jetzt, ein knappes halbes Jahr später, hat er schon zwei weitere Singles am Start. Ende Mai erschien der Song "Instant Love", ein ironisches Lied über die Angst vor der Bedeutungslosigkeit, die gefährliche Selbstverständlichkeit wertvoller Dinge und das unvermeidliche Aussterben der Menschheit. Eingebettet in wummernde Bassläufe, erdrückende Drums und hallenden Gesang:

Nur einen Monat später folgte heute ein weiterer psychodelischer Song. Auch "Honeymoon Is Over" löst Marco Naef aka. The Night Is Still Young's Schmerz in Klänge auf, die sich bald zu atemberaubenden Traumlandschaften verwandeln, die HörerInnen in die Tiefen der eigenen Gedanken und Gefühle eintauchen lassen. Für Fans von The War On Drugs, für TräumerInnen und Psychedelic-LiebhaberInnen.

  • I THOUGHT YOU KNEW THAT (ep)

Tobias, Darryl, Severin und Michael releasten 2014 ihre selbstaufgenommene EP "Anywhere". Vergangenen Freitag folgte mit "I Thought You Knew That" der erste "professionelle" Kurzspieler, wie die in Zürich wohnhafte Band sie beschreibt. "I Thought You Knew That" bündelt fünf Songs, welche die Genre-Zuweisung zu Indie-Pop definitiv verdienen. Treibende Gitarren, dominante Drum-Beats, gut hörbare Basslines und frecher, leicht kratziger Gesang - eine Mischung, zu der man bereits vor über zehn Jahren (The Kooks, Arctic Monkeys, etc.) tanzen konnte, und welche auch heute noch zum "umegumpe und abga" animiert. Die EP von Ms. Iles macht Bock! Hör' selbst:

  • LIBERTY (AH AH) [single]

Daniela Sarda und Rico Baumann bilden gemeinsam das Future R'n'B-Duo TRUE. 2017 konnten sie dank ihrer Platte "Wrapped In Air" Erfolge in Form positiver Kritiken, millionenfachen Klicks auf Spotify und einer ausgiebigen Tour feiern. Als diese Tour Ende 2017 beendet war, trennten sich aber Daniela und Rico's Wege vorübergehend. Irgendwo in Bern im dunklen Keller eines Bürogebäudes fanden sie kürzlich aber wieder zusammen und machten sich an die Kreation neuer Klänge. Im Keller entstand ein Song, der die (dort fehlenden) Sonnenstrahlen nicht besser einfangen könnte: "Liberty (Ah Ah)" widerspiegelt das Gefühl, morgens aus dem Club zu torkeln, Vogelgezwitscher zu hören und die Sonne aufgehen zu sehen. Ein Moment, in dem man sich so sorglos, so frei und unbeschwert vorkommt. Ein Gefühl von Freiheit, das auf der ganzen Welt herrschen könnte - würden doch alle gemeinsam die allgemein verständlichen Worte "Ah Ah Ah" singen..

Wir verwenden Cookies um die Performance unserer Website zu messen. Möchtest du diese Cookies akzeptieren?