Gaffa

Zuversicht und Verzweiflung auf einem Album

09.11.2018

Der Zürcher Musiker Rio Wolta hat heute sein zweites Album "No More intimate Music" veröffentlicht.  Grundsätzlich knüpft der Musiker mit seinem Album dort an wo er mit seinem Debütalbum 2015 aufgehört hat, treibt es allerdings auf die Spitze.

"No More Intimate Music" ist so launisch wie die Sonne in den letzten paar Wochen. Es erzählt nämlich von Verzweiflung und Zuversicht, von Auf und Ab und vom Hin- und Hergerissen-Sein. Laute Gitarren und sinnliche Balladen werden auf dem Album vereint. Gewisse Songs werden sogar von zwei Drum Sets angetrieben. Jeder Song ist anders aufgebaut und dauert so lange bis alles gesagt ist.

Die Plattentaufe zum Album "No More Intimate Music" wird ausserdem alles andere als gewöhnlich. Als Alternative zum Frontalkonzert veranstaltet der Musiker Rio Wolta 3 Live-Abende in der Gessnerallee in Zürich. Die Songs werden in Fragmente zerlegt, wiederholt und gesteigert. Sechs Musiker werden in verschiedenen Räumen spielen und das ganze Schauspiel dauert drei Stunden ohne Anfang oder Ende.

Was der Zürcher Rio Wolta  alles zu sagen hat, das hörst du hier:

Wir verwenden Cookies um die Performance unserer Website zu messen. Möchtest du diese Cookies akzeptieren?