Stooszyt

Schüür wird im August umgebaut

Das Konzerthaus Schüür muss nach fast 30 Jahren Betrieb saniert werden. Im Zuge der Sanierung wird das Haus auch ausgebaut und den aktuellen Nöten angepasst. Als die Schüür 1992 eröffnet wurde, hatte sie noch andere Zwecke. Im EG konnte man sich damals noch im Bistro verpflegen. Heute ist das Bistro zu einer zweiten Bühne umfunktioniert. Dementsprechend ist das Haus nicht mehr auf die aktuellen Bedürfnisse angepasst. Die Laufwege sind nicht ideal und spielt eine Band im Saal, kann man parallel keine Veranstaltung im EG machen. Mit dem Umbau sollen diese Probleme behoben werden.

"Geplant ist, alle Raumerweiterungen in einem zweigeschossigen Neubau zusammenzufassen, der an die Nord- und Westfassade des Konzerthauses angebaut wird. Dadurch erhält die Schüür an der Ostseite eine repräsentativere Eingangssituation. Von dort gelangen die Besucherinnen und Besucher über eine neue Treppe zum Saal im Obergeschoss oder über einen direkten Zugang ins Bistro im Erdgeschoss. Die Toiletten-Anlagen werden neu im Obergeschoss angesiedelt. Alle diese Massnahmen sollen dafür sorgen, dass die heute komplizierten Bewegungslinien im Haus entflechtet werden", schreibt die Stadt Luzern heute.

Was eine repräsentativere Eingangssituation bedeutet und wie der Neubau ungefähr aussehen wird, erklärte der Geschäftsführer des Konzerthauses Schüür, Marco Liembd, im Interview mit 3FACH.


Schüür im Lockdown

Die Bauarbeiten am Konzerthaus Schüür starten im August 2021. Man könnte meinen, das sei ein nicht ganz idealer Zeitpunkt, denn nachdem die Schüür im Corona-Lockdown steckte, zieht im August die Konzertsaison hoffentlich wieder an. Marco Liembd meint aber, der Zeitpunkt sei nicht schlecht, denn auch wenn im Herbst wieder Konzerte stattfinden können, werden wohl die Besucher*innenzahl noch immer eingeschränkt sein. Bauen sie 2021 um, müssen können sie die Konzertsaison 2022 (hoffentlich) wieder uneingeschränkt durchführen und müssen dann die Bersucher*innenanzahl beschränken wegen des Umbaus.

Das Konzerthaus Schüür überbrückte den Lockdown übrigens als Proberaum. Den Artikel dazu findest du hier, oder du schaust dir an, wie die Schüür als Proberaum bei Annie Taylor ausgeschaut hat.


Wir verwenden Cookies um die Performance unserer Website zu messen. Möchtest du diese Cookies akzeptieren?