Stromstoss

Richard H. Kirk: Pionier der elektronischen Musik

Mit „Cabaret Voltaire“ prägte Richard H. Kirk die grössten Popbands der 80er Jahre. Nun ist der Soundtüftler diese Woche in Alter von 65 Jahren gestorben.

1973 tut sich Richard H. Kirk mit Chris Watson und Stephen Mallinder zusammen und gründet „Cabaret Voltaire“. In der kalten Stahlwerk-Stadt Sheffield wollen sie den Geräuschen den Zufall austreiben, aus Geräuschen Musik machen.

Zum Einsatz kommt der Lärm der Stahlindustrie, oder das Piepen und Brummen von elektronischen Laborgeräten. Gerade in ihren Anfangsjahren, bevor überhaupt jemand das Wort Punk kannte, wurde Cabaret Voltaire nur schwer verstanden.

Wo Industrial, Techno, Punk und House zusammentreffen

Erst Ende 70er Jahre und Anfang der 80er Jahre, als die Band immer pop-iger wurde, kam auch internationale Aufmerksamkeit. Zwar tourte Cabaret Voltaire mit Joy Division durch die ganze Welt, war selbst jedoch nie so bekannt, wie die Bands, die sie inspiriert haben. Grosse Acts wie Human League, Depeche Mode, New Order und DAF schauten sich einiges von der Sheffielder Band ab. Ihre, mehrheitlich Richard H. Kirks, Fähigkeit aus Geräuschen Songs zu machen, war dazumal wegweisend für elektronische Popmusik.

Nach einigen Chicago House Alben, löste sich Cabaret Voltaire dann 1994 auf und Richard H. Kirk widmet sich fortan dem House und Techno. In dieser Zeit nach der Trennung arbeitet er viel mit dem Sheffielder Label Warp zusammen und veröffentlicht dort die ersten Bleep Techno Platten, wo er die frühen Ansätze von Cabaret Voltaire wieder aufnimmt.

In seinen letzten Jahren hat er seine «Forschungen» mit diversen Alias weiterentwickelt. 2009 hat er sogar Cabaret Voltaire zurück ins Leben gerufen, jedoch jeweils alleine mit abwechselnden, jüngeren Musiker*innen zusammen.

Playlist

Cabaret Voltaire - Do Right

Cabaret Voltaire - Landslide

Cabaret Voltaire - Animation

Cabaret Voltaire - Warm

Cabaret Voltaire - Don't Argue

Cabaret Voltaire - Nag, Nag, Nag

Cabaret Voltaire - Searchin'

Sweet Exorcist - Testone

Richard H. Kirk - The Feeling (Of Warmth And Beauty) 

Richard H. Kirk - Reality Net 

Sandoz - Human Spirit

Richard H. Kirk – Oneski

Vasco De Mento – Nightmares

Cabaret Voltaire - Billion Dollar 

Wir verwenden Cookies um die Performance unserer Website zu messen. Möchtest du diese Cookies akzeptieren?