Monde Sonore

Psychedelische Soundlandschaften

28.05.2019

Der heutige Indianer zeigte sich von seiner psychedelischen Seite. Auch Jahrzehnte später lassen sich Bands vom Musikstil aus den 60ern inspirieren. Allen voran: Yak. Die Band aus Wolverhampton, England, hat kürzlich ihr Zweitling veröffentlicht. "Pursuit Of Momentary Happiness" ist ein Werk, welches auf den ersten Anschein nach einem locker-flockigen Feelgood-Album klingt. Falsch gedacht! Vielmehr fühlt sich der Sound an, als würde man einen Trip durch eine psychedelische Soundlandschaft antreten. Der atmosphärische Sound zieht dich sofort in den Bann. Idealerweise geniesst du dazu ein Glas Rotwein.

Mehr Pop-Appeal, aber nicht minder psychedelisch sind die vier Australier der Band Airline Food unterwegs. Das Quartett musiziert seit über drei Jahren zusammen und haut dabei konstant Releases raus. Ihr neuster Streich: die Single "Axe Murderer". Hier bitzli 60ies-Psych-Rock-Elemente, da noch ein poppiger Synth-Teppich und obendrauf eine Prise Disco-Feeling - so lautet das Rezept von Airline Food.

  s neuste Platte. So persönlich wie man es von Webster kennt, verpackt sie all ihre Erfahrungen und Gefühle in das Album. Webster ist 21 Jahre jung und mit ihren Emotionen brutal ehrlich. Das Album startet bereits höchst emotional mit den Worten "Looks like I've been crying again, over the same thing. I wonder if anyone has ever cried for me.". Da werden auch die apathischsten Menschen weich.

Wir verwenden Cookies um die Performance unserer Website zu messen. Möchtest du diese Cookies akzeptieren?