Pamir

I scream therefore I am

Der Mai ist da - neuer Monat, neues Glück, neues teeny tiny tale of! Unsere Geschichtsstunde, in der wir dir jeden Monat ein neues Metalgenre vorstellen. Das Opfer dieser Woche:

Scream + Emo = SCREAMO

Grosse Freude herrscht in meinem Screamo-Lover Herz. Aber als die Szene zum ersten Mal aufkam, habe ich das Licht des Lebens noch gar nicht erblickt - nämlich wurde Screamo offiziell 1991 erstmals als eigenes Genre angesehen. Vorher kannte man die Musik einfach als ein "hässigeres Emo", oder als eine Abspaltung vom Hardcore Punk. Bands wie Iconoclast stellen hier die Vorläufer des tatsächlichen Screamo dar.

1991 - Screamo Origins

Mit Bands wie Heroin und Antioch Arrow begeben wir uns in die Ursprünge des Screamo. Der Klang des Hardcore Punk war hier definitiv noch zu hören. Screamo wurde immer mehr als eigenes Genre angesehen und erlangte Beliebtheit unter anderem durch Bands wie Portraits of Past, Orchid, oder Mohinder, welche schon mehr so klingen, wie man sich Screamo-Sound mittlerweile vorstellt.

2005 - R.I.P alter Screamo

Gegen 2005 haben sich dann die meisten Starter-Bands des Screamo aufgelöst, was natürlich nicht das Ende des Genres bedeutete, sondern einfach einen Umschwung. Sprichwort: Beleidigungen wie "Mall-Emo," "Mainstreamo" oder "Emo Pop", die von sCrEaMo EntHusiAsTs in die Menge geworfen wurden. Nach der Jahrhundertwende wurde das Genre nämlich in den Mainstream eingeschleust. Sachen wie Musikmagazine, das Internet, oder auch Sender wie MTV trugen zu dieser Entwicklung bei. Entstanden sind dann Bands wie Underoath oder Silverstein, welche, meiner Meinung nach, fast schon den besten Screamo Sound gemacht haben.

2010 - Welcome Back Screamo

Etliche Bands haben eine Wiedervereinigung oder ein Comeback, andere bedienen sich am Klang der Bands, den sie am Anfang 2000er eingeführt hatten. Die 10er waren natürlich auch das Highlight für alle Emo-Kids, welche nicht nur vom Sprech-Screamo von La Dispute, sondern auch vom klassischen Screamo Sound von The Used oder Taking Back Sunday profitieren konnten. Der Emo-Aspekt des Screamo wurde - und wird immer noch - grossgeschrieben. 


Wie die verschiedenen Äras des Screamo-Genres geklungen haben, kannst du dir hier im ganzen teeny tiny tale anhören:

Wir verwenden Cookies um die Performance unserer Website zu messen. Möchtest du diese Cookies akzeptieren?