Pamir

Trauern in 5 Schritten mit You Will Always

Hello Darkness my old Friend

...I've come to talk to you again. Die Tage werden kürzer und kälter und auch unsere Stimmung leidet langsam ein bisschen. Wir helfen uns selbst mit Trauriger Musik und um hüllen uns in einem freundschaftlichen Mantel aus emotionalen Klängen. Da kommt uns das neue Band Projekt von Ex-Counterparts Gitarrist Alex Re und - ebenfalls Ex-Basser bei Counterparts - Eric Bazniet, nur gelegen.


Wenn sich Depression in Musik wandelt

Das neue four-piece aus Kanda heisst You Will Always. Der Ausschlag gebende Grund für die Entstehung der Band war das tiefe Loch in das Alex Anfang des Jahres gefallen ist. Wie er selbst sagt war er im Frühjahr an einem Punkt an der er nicht mehr leben wollte. Nach der Trennung mit seiner Jahrelangen Freundin, dem Verlust seines Freundes auf Grund dieser Trennung, der ganzen Quarantäne, einer Romanze die sich als Herzensbrecherin entpuppt und einer Opiatabhängigkeit, nicht mal so unverständlich. All diese Erfahrungen hat Alex Re nun gemeinsam mit seinen Freunden auf "Dependant, Reliant" gepackt.


Die fünf Schritte der Trauer

Hört man sich das Album Stück für Stück an und achtet sich dabei mal auf das was Alex einem in die Ohren krächzt, dann bekommt man das Gefühl, dass es einer Art Therapie gleicht. Genauer gesagt kann man die fünf Schritte der Trauer raushören. In der Psychologie spricht man von verschiedenen Schritten, die eine Person durchmacht, wenn sie trauert. Alex Re trauert dabei um seine verflossene Liebe. In den Songs des Albums durchlebt er die Verneinung und den Rückzug, die Wut, eine Verhandlung mit sich selbst, die Depression und zu guter Letzt die Akzeptanz. Genau diese Akzeptanz wird mit dem letzten Track "It's OK" klar deutlich.


HIER kannst du dir das Album auf Spotify anhören oder du hörst es dir gleich hier über Bandcamp an:


Du willst noch ein bisschen mehr wissen über Emo und co. ? Am ersten Montag im November haben wir uns eine Sendung lang mit dem Genre Emo auseinander Gesetzt. EIne kleine Zeitreise kannst du HIER im Teeny Tiny Tale Of... machen.

Wir verwenden Cookies um die Performance unserer Website zu messen. Möchtest du diese Cookies akzeptieren?