AUX

Moritz Stettler übernimmt: Der Ex-Musikredakteur ist zurück!

Der 3FACH-Musikredakteur prägt die Identität des Radios massgeblich. Das Musikprogramm soll sich von anderen Radios abheben, neue Künstler*innen pushen, findet Moritz Stettler, der als Musikchef zwischen 2015 und 2018 die Songs ausgesucht hat, die auf 3FACH gespielt werden. Nun durfte er nochmals für zwei Stunden die Playlist bestimmen, und über seine All-Time-Lieblingssongs sprechen.

Wenn die Leitung des Musikprogramms wechselt, gibt es immer wieder Rückmeldungen wegen der vermeintlichen Veränderung: Moritz' Programm wurde oft als elektronischer und Hip-Hop-lastiger wahrgenommen als das bis dahin der Fall gewesen war. "Gewisse Leute wollten damit wohl zwischen den Zeilen sagen, das Programm sei nicht so geil", glaubt Stettler. Andere gaben positive Feedbacks. Aber einen Druck, der Marke 3FACH gerecht zu werden, spürte Stettler nicht: "Ich konnte einfach spielen, was ich cool fand."

The Talented Möru S.

Stettler kennt das Musikbusiness auch von der anderen Seite. In verschiedenen Combos, die sich um das Musik-Label "Oh, Sister" gebildet haben, trat er bereits auf und veröffentlichte Musik: etwa mit Labrador City, Silver Firs, oder All XS. In den letzten Jahren ist es etwas ruhiger geworden um den Familienvater Stettler. Doch es ist was am Köcheln: Mit Bruder Nik Stettler (ebenfalls bekannt von Labrador City oder als Liveband-Mitglied von Jeans For Jesus) bildet er das Duo N4E, das im Sommer die ersten eigenen Songs veröffentlichen wird. Die beiden Stettlers produzieren Club-tauglichen Sound - auch wenn die Clubs weiterhin geschlossen bleiben. Gleichzeitig bringt sich Stettler momentan Gitarre bei: Mit der Luzerner Band Les Yeux Sans Visage soll er ab Herbst auftreten können.

Gitarrensound und tanzbare Beats verband Stettler schon immer gerne. So finden sich auch in seiner Playlist tanzbare Songs, die in einem Bandkontext aufgenommen wurden: Etwa von New Order oder Happy Mondays. Inwiefern gerade die britische Szene in Manchester als Vorbild für die eigene Musik taucht, und was eine "Musikszene" überhaupt genau ist, über das spricht Moritz Stettler im Podcast:

Playlist

Yeasayer - Sunrise

Real Estate - It's Real

The Strokes - Reptilia

LCD Soundsystem - North American Scum

Hercules & Love Affair - Blind

Girls - Lust for Life

Juicy J - Smokin' Rollin' feat. Pimp C

The Weeknd - The Morning

Monika - Shake Your Hands

The System - Almost Grown

Happy Mondays - Hallelujah (Club Mix)

808 State - Pacific State

Oasis - Columbia

New Order - Temptation

Dans La Tente - Wavering Hands

Kate Bush - Running Up That Hill

Orange Juice - Rip it Up

David Bowie - Heroes

Todd Rundgren - I Saw The Light

Fleetwood Mac - Gypsy

Wir verwenden Cookies um die Performance unserer Website zu messen. Möchtest du diese Cookies akzeptieren?