Kater

Synth-Pop direkt aus Berlin

Sie raucht, sie singt, hat sich mit ihrer Musik einen Namen gemacht und doch kann sie unerkannt durch die Strassen spazieren. Die 36-jährige Molly Nilsson kommt ursprünglich aus Schweden, hat sich aber Berlin als ihr zweites Zuhause ausgesucht. Sie lebt nun seit einigen Jahren in der Hauptstadt und schreibt von dort aus jedes Jahr ein Album, dessen Lieder geprägt sind von angenehmen Synth-Pop-Klängen.



Trump Supporter hat ihr Lied gecovert und es berühmt gemacht.

An Bekanntheit gewann sie auch durch das Cover von John Maus ihres Liedes «Hey Moon». Als sich der Sänger jedoch als Trump Supporter entpuppte und sogar beim Sturm auf das Kapitol in Washington dabei war, veröffentlichte sie das Lied von neuem, um jeglichen Assoziationen mit John Maus aus dem Weg zu gehen. Der Profit des Liedes hat sie einer Black Lives Matter Organisation gespendet.

Findet CDs besser als Spotify

Molly Nilsson fühlt sich von allem angezogen, das absurd ist und nicht in den Rahmen passt. Von Streaming-Plattformen wie Spotify hält sie nicht viel. Für ihre Auftritte braucht sie jetzt noch CDs.

Das ganze Album History hörst du zusammen mit uns gleich hier.

Mehr Antikatermusik findest du auf unserer Kater-Playlist auf Spotify:


Wir verwenden Cookies um die Performance unserer Website zu messen. Möchtest du diese Cookies akzeptieren?