Monde Sonore

Zwischen zwanzig Waschmaschinen und kreischenden Möwen

Kalt, grau, und etwas fehl am Platz wirkt der Hochhauskomplex Lochergut in Zürich. Magda Drozds neustes Album 18 Floors basiert auf Stimmungen, Geräuschen und Tönen aus einem der Häuser des Locherguts. Während gut zwei Jahren bewohnte sie eine kleine Wohnung und sammelte Sounds, die später ihr Fundament für das neuste Album lieferte.

Wir sprachen unter anderem über den Kontrast von grauen, grossen Gebäuden und allem Organischem, das darin lebt und kriecht. Aber auch über den Prozess ihrer Songs, die von Field Recordings bis zu eigenen Kompositionen gehen und auch darüber, dass sie sich mit ihrem Zuhause beschäftigte, als alle anderen sich nach Ferne sehnten.


 


Magda Drozd mit «New Home» ab ihrem ersten Album Songs for Plants


Wir verwenden Cookies um die Performance unserer Website zu messen. Möchtest du diese Cookies akzeptieren?