Pamir

Was das Pamir-Jahr liefern wird

Neues Jahr, neuer Sound, uns freuts! Wir haben über die Festtage ein bisschen Augen und Ohren gespitzt und zusammengetragen, welche Bands im neuen Jahr ein Album geplant haben. Ein paar Bands, die wir im Pamir lieben, haben bereits ein fixes Release-Datum. Bei einigen anderen Bands ist man sich noch nicht ganz sicher, ob und wann da wirklich ein neuer Album-Release kommt.

Fixe Releases

Die Bands, die in den nächste Monaten definitiv neue Album liefern werden.


Cult of Luna - The Long Road North / VÖ: 11. Februar 2022

Die Kult-Band - ja, der Name Cult of Luna wurde wirklich von einem Kult des Antiken Griechenlands abgeleitet - hat für den 11. Februar dieses Jahres ein neues Album angekündigt. Als wäre ein neuer Langspieler der Band nicht genug kündigten sie mit dem Video zur ersten Single "Cold Burn" auch an, dass zur gleichen Zeit wie das Album auch noch eine "Game Experience" veröffentlicht werden soll.

Das Video zu "Cold Burn" macht Bock auf mehr!


Zeal & Ardor - Zeal & Ardor / VÖ: 11. Februar 2022

Die Schweizer-Export-Band schlecht hin um Manuel Gagneux wird am 11. Februar ihr viertes Album veröffentlichen. Zwar ungewohnt aber durchaus gut begründet, wird es selftitelt sein. Wie Gagneux in einem Interview mit Kerrang! sagt, dass das Album so klinge, wie sie sich zu Beginn des Projektes vorgestellt haben zu klingen. 14 Songs wird der Langspieler beinhalten und fünf davon sind bereits zu hören.


Drug Church - Hygiene / VÖ: 11. März 2022

Bereits im November des letzten Jahres hat die 80s-Indie-Hardcore Band aus New York ihr neues Album "Hygiene" angekündigt. "Million Miles Of Fun" und "Detective Lieutenant" sind die ersten beiden Auskoppelungen des kommenden Albums und lassen uns ein bisschen wer weisen, wo das der Langspieler hin gehen wird. Geplant ist die Veröffentlichung des neuen Albums auf den 11. März 2022.



Gerüchte und noch nicht ganz klare Releases

Nicht alles Bands, die im Pamir zuhören sind, haben sich schon mit einem fixen Release-Datum oder gar einer offiziellen Ankündigung für ein neues Album gemeldet. Wir spekulieren hier aber mal ein bisschen, von wem wohl was noch kommen könnte. 


Higher Power - tba / VÖ: tba

Bereits im Dezember, also kurz vor der Veröffentlichung des neuen Tracks "Fall From Grace", hat Sänger und Songwriter Jimmy Wizard in einem ausführlichen Interview mit Kerrang! erzählt, dass sie an neuem Material dran sind. Gitarrist und Co-Songwriter Louis Hardy hat die Band zwar verlassen aber Higher Power stehen nun zu viert im Studio und freuen sich darauf neuen Sound zu präsentieren.

Einen Vorgeschmack lieferten sie und bereits im Dezember mit "Fall From Grace".


Falls du es verpasst hast: Vor gut zwei Jahren haben wir Jimmy auch getroffen. Higher Power spielten am Takeover Fest 2019 in der Industrie 45 in Zug. Dort haben wir mit Jimmy über ihr Debut-Album "27 Miles Underwater" gesprochen.


Drain - tba / VÖ: tba

Im April 2020 veröffentlichte die Hardcore Band aus den USA ihr Debut-Album "California Cursed" und nicht nur wir im Pamir waren hin und weg, sondern auch so ziemlich jeder und jede Musikjournalistin, die sich nur im Geringsten mit Hardcore auseinandersetzt. Nach ihrem Wechsel zu Epitaph Records lieferte Drain vor einigen Monaten nun einen neuen Song inklusive Video. Mit neuem Label und neuem Song am Start liegt die Vermutung, dass Drain uns dieses Jahr noch einen neuen Langspieler liefern nicht weit weg.



Loathe - tba / VÖ: Ende 2022

Anfangs 2020 sind wir auf die UK Band Loathe aufmerksam geworden. Sie lieferten ihr Debut-Album "I Let It In And It Took Everything" ein Album, dass überraschte, berührte und vor allem mitriss. Ein Jahr später folgte ihr zweiter Langspieler "The Things They Believe". Plötzlich klang die Band ziemlich sanft. Nun erhoffen sich diverse Musikblogs - und auch wir -, dass Loathe im neuen Jahr auch wieder einen neuen Langspieler liefern. Wie dieser klingen wird, wird aber wohl ein Rätsel bleiben bis wir was zuhören kriegen. 


Terror - tba / VÖ: Frühling

Terror haben erst gerade im letzten Jahr altes Material wieder neu aufgenommen. Nun besteht die Hoffnung, dass noch in diesem Jahr gegen Frühling ein neuer Langspieler der HC-Band releaste wird. Hier müssen wir aber sagen, dass wir uns auf die Meinung von Revolver Mag beziehen. Wir selbst haben noch keine Gerüchte zu einem neuen Album von Terror gefunden. Bis dahin:


Vein.FM - tba / VÖ: tba

Vein.FM ist der leicht abgeänderte neue Name von Vein. Die Hardcore/Metalcore/Nu-Metal-Band aus Boston veröffentlichte zwei Jahre nach ihrem Debut-Album "Errorzone", im Jahr 2020, nicht nur das Remix-Album dessen, sondern änderte auch gleich ihren Namen. Das Remix-Album "Old Data In A New Machine Vol. 1" ist etwas, was man eigentlich nicht wirklich kennt von Hardcore Bands. Weil man bei der Band langsam ein Zwei-Jahres-Muster beobachten kann, besteht die Hoffnung auf ein neues Album. Die Hoffnung wird auch noch unterstütz durch Tour-Announcements der Band selbst. 


Wir verwenden Cookies um die Performance unserer Website zu messen. Möchtest du diese Cookies akzeptieren?