Queertopia

BØWIE Gallery - Sprungbrett für queer-feministische Künstler*innen

Kunst gibt es schon, seitdem es Menschen gibt. Künstler*innen bewegen sich jedoch nicht nur in einem kreativen Raum, sondern auch in einer Wirtschaft, einer Arbeitswelt, dem Kunstmarkt.

Den Markt auf queer-feministische Kunst aufmerksam zu machen, das hat sich die BØWIE Galerie in Genf zur Aufgabe gemacht. Auf rund 200 Quadratmetern mitten in der Innenstadt werden in Abständen von gerade mal zwei Wochen verschiedenste Künstler*innen in unterschiedlichen Medien ausgestellt. Zwar herrscht ein Fokus auf Schweizer Künstler*innen, die Leitung ist jedoch auch offen für Werke aus dem Ausland.


Es geht nicht darum, den Kunstmarkt neu zu erfinden

Dass auch im Kunstmarkt Sexismus und LGBTQ+ Feindlichkeit herrscht, ist keine Überraschung. Und was der Unterschied zwischen queerer Kunst und nicht-queerer Kunst ist, dazu gibt es nicht eine eindeutige Antwort. Bei der BØWIE Galerie geht es weniger darum, aktiv über diese Themen aufzuklären, sondern queere Kunst unter die Menschen zu bringen und sogar in den Mainstream einzuspeisen.


Aktuell ist die Galerie jedoch noch in den Kinderschuhen, sagt Sarah Obrecht, Leiterin der BØWIE Galerie. Mit kleinen Projekten, wie z.B die Teilnahme an einem Genfer Festival im Sommer, möchte die Galerie Stück für Stück wachsen.

Die BØWIE Galerie ist ein kleines Puzzle Stück in einem grossen Netzwerk von queer-feministischen Schweizer Projekten. Dazu gehört unter anderem ein Magazin, welches von Kunstschaffenden unterhalten wird und ein Inkubator, wo queere Kunstprojekte, begleitet von Profis, realisiert werden können.

Woher das BØWIE Geld hat und welches ausgestellte Werk aktuell Sarah Obrechts Liebling ist, hörst du im Podcast.


Und hier geht es zur ganzen Sendung mit Musik 


Playlist

plaieboi - Shoot Me

Gyrofield - Catnip

gasoiid² - do it right ~ !

New Sylveon - nashe vremya

Mykki Blanco, Diana Gordon, Sam Buck - Your Love Was A Gift

THE BLSSM - I HATE SUNDAY

twikipedia - swear to god

Tin:Ma - Yasspilled (Yassification)

inu, suji - still here

inu - shizuku

inu - back again


follow or you're homophobic 💋

Wir verwenden Cookies um die Performance unserer Website zu messen. Möchtest du diese Cookies akzeptieren?