infos
sendungen
musik
Events
Videos
RECORDS
shop
Memberclub
Voliere
Stab



  • Newsletter

    * = Benötigte Eingabe
  • Startseite Overview
    Playlist

    10:52Shy Layers: Gateway
    10:49Nava: Ritual - Tinnit
    10:45Golden Teacher: Sauchiehall Wit
    10:41Jimothy Lacoste: Subway System
    10:34Melody's Echo Chamber: Cross My Heart
    10:30Lay Llamas: Silver Sun
    10:27a=f/m: X X X X (feat.
    10:23Jon Hopkins: Emerald Rush
    10:20Shana Cleveland & The Sandcastles: Holy Rollers
    10:16Unknown Mortal Orchestra: Everyone Acts C

    Ganze Playlist   Tinnitus

    12:00 - 13:30
    Mittaxinfo
    17:00 - 19:00
    Stooszyt
    19:00 - 21:00
    Gaffa
    21:00 - 24:00
    Stromstoss

    Stream Online   Via ITunes
    Sprechstunde Nordkorea im Kleintheater!
    19.04.2018 – "Visit Pyöngyang!": Die Luzerner Tourismuskomödie von Christoph Fellmann startet mit ihrer ersten Episode diesen Samstag, 21. April 2018, im Kleintheater. Das Stück spielt über und in Luzern von Touristen und anderen Menschen, welche nicht immer erwünscht sind. Die Kleintheater-Jubiläumsproduktion ist als Serie in vier Episoden aufgebaut, inklusive Cliffhanger und Titelsong. Trashig, provokativ, unterhaltsam! Wir haben die Theatergruppe beim Proben besucht und Christoph Fellmann (Text) und Reto Ambauen (Regie) über ihre Tourismuskomödie ausgefragt: Spiel: Julia Schmidt, Martina Binz, Patric Gehrig, Marco Sieber / Text: Christoph Fellmann / Musik: Christov Rolla / Regie: Reto Ambauen Spieldaten und weitere Infos gibts hier.    
    Stooszyt Comedians gegen das Bünzlitum
    19.04.2018 – Angela Vögtli hat vor gut 2 Jahren das Schweizerdeutsche Gegenstück zum Kartenspiel "Cards Against Humanity" erarbeitet. Das spiel, indem man Lückensätze mit Personen und Gegenständen kombinert, hat seither Kultstatus erreicht. Mit dem Zynismus können jedoch nicht alle umgehen. Krit

     
    Bestes Stück Francesco De Leo – Muse
    19.04.2018 – Was gibt es bei diesem Traumwetter momentan schöneres als eine gute Portion Italientià?! Nichts! Deshalb kommt das beste Stück heute aus Italien und stammt vom Musiker Francesco De Leo. Mit dem Song "Muse" markiert Francesco De Leo den perfekten Vorab-Track zu seinem Debütalbum "La Malano

     

     
    Festivalsaison 3FACHFESTIVALSAISON 2018
    18.04.2018 – Stanser Musiktage Wie Ferien fühlt es sich an wenn wir jeweils im Frühling in Stans Halt machen. Das liegt einerseits an der tollen Aussicht auf die umliegenden Alpengipfel. Andererseits am vielfältigen Programm, das Künstlerinnen und Künstler aus Mali, Estland, oder Angola in den Nidwaldn

    LATZ LATZ Summah Session
    18.04.2018 – Hurra, Hurra der Sommer ist da! Und auch im LATZ spürt man die Frische der Blumen in den Gärten Luzerns! Heiri gibt die besten Kleidertipps und die Jugendsprache zieht durch die Gassen wie das Feuer in Gommorha. Das alles und fast doppelt so viel mehr gibts hier:

    Bestes Stück Les Sympathics – A Min We Vo Nou We
    18.04.2018 – Nebst «Awesome Tapes From Africa» ist «Analog Africa» wahrscheinlich das zweitbeste Label für unentdeckte und «underrated» Musik aus Afrika. Der Gründer und Chef-Digger des Labels "Analog Africa", Samy Ben Redjeb, war wieder fleissig. Vor 10 Jahren reiste er zum ersten Mal in das W

    Groove Infection “Strictly huere langi Tunes”
    17.04.2018 – Nach fast 3 Jahren Groove Infection hat Moderator Joel fast alle Sendeformate 3FACH und in allen Variationen über den Äther gejagt. Was bisher fehlte: Eine "strictly huere langi Tunes"-Sendung! Während zwei Stunden war darum kein Song kürzer als 8 Minuten. Ohne dass dabei Langeweile aufkam. I

     
    Stooszyt Per Mausklick zum Liebesglück?
    17.04.2018 – Emojis statt Küsse, Youtube-Links statt Konzert-Besuch, Messages statt Gespräche. Romantisch? Das sei jedem und jeder selbst überlassen. Was jedoch feststeht, ist das Ergebnis einer Studie: Demnach beginnt die grosse Liebe immer häufiger online. Das sagen Luzernerinnen und Luzerner zum Ergebni

     

    Pamir Die Band mit Shishabar im Bandraum
    16.04.2018 – Mind Patrol bringen am Freitag ihr allererstes Album "Against all Predictions" raus. Alleine dass die Luzerner Thrashmetalband ein Album veröffentlicht, sei schon ziemlich unpredictable, unvoraussehbar, meinten die drei der vier Bandmitglieder, als sie zum Interview im Pamir waren. Lange habe es

    Stooszyt Mit ultra durch die Wolken
    19.04.2018 – "Wolken sind alles und nichts, sie sind unfassbar. Deshalb ist das Stück Wolken der Versuch, auf der Bühne etwas erscheinen zu lassen, nur um diesem Etwas dann beim Verschwinden zuzusehen." "Wolken" - Damit beschäftigt sich die vierköpfige Theatergruppe "ultra". Thomas Köppel, Nina Langensand, Martin Bieri und Orpheo Carcano lassen die Südpolbühne zum Himmel werden. Zusammen mit Licht und Ton entsteht so eine Atmosphäre, die sehr beruhigend wirkt. 75 Minuten lang schaut man zu, wie sich Wolken bilden & dann wieder verschwinden. Für manche kann das traurig wirken, es ist aber mehr als nur Trauer, meinen Thomas Köppel und Orpheo Carcano, die bei uns im Interview waren.
    Kreuzbandriss Die Perspektive des Schiris Klossner
    18.04.2018 – Stephan Klossner ist nicht nur Biologie Lehrer mit Doktortitel, nein, der 36-jährige ist auch vollblut Schiedsrichter. Stets neutral und fair pfeift sich Klosssner seit 1999 von Liga zu Liga hoch und liebt seinen Zweitjob wie am ersten Tag. Wohnhaft ist der Schiri zwar im überschaubaren Willisau, durfte aber auch schon auf der ganz grossen Fussball-Bühne für Recht und Ordnung sorgen. Was liebt er an seinem Beruf? Wie lange beschäftigen ihn die Entscheidungen auf dem Platz? Für welche Nation schlägt sein Herz an der WM? Diese und viele weitere Fragen beantwortete Stephan Klossner dem Kreuzbandriss, wer die Sendung verpasst hat, findet das ganze Gespräch hier:
    Stooszyt Mensch und Tier – aktueller denn je!
    18.04.2018 – Nutztiere, Nahrungsmittellieferanten, Tiere, die mit oder wegen uns Menschen leiden - die Diskussion um die Beziehung der Menschen zum Tier scheint aktueller denn je! So widmet sich das Kunstmuseum Luzern ein ganzes Jahr lang dieser Auseinandersetzung und veranstaltet im Rahmen der Ausstellung "Karneval der Tiere" verschiedenste Events, welche das Thema der Tierethik aufgreifen und neben den Kunstwerken in anderer Art und Weise thematisieren sollen. Eine der besagten Rahmenveranstaltungen fand heute statt: im Kunstmuseum selbst hielt Professor Martin Hartmann, Professor für Philosophie an der Universität Luzern, einen Vortrag zur aktuellen Tierethik. Weshalb sich seine philosophischen Argumente durch die Kunstausstellung ergänzen lassen und welche Fortschritte in der Tierethik bereits gemacht wurden, das hörst du im Podcast: Ebenfalls im Beitrag hörst du einen Ausschnitt aus unserer Online-Serie "1 Thema. 2 Meinungen.", welche du dir hier in voller Länge ansehen kannst: Das Thema Mensch und Tier - Lieben und Essen wurde auch in unserem Podcast-Format "Gspröchsstoff" besprochen. Eine Stunde rund um eben dieses brisante und breit diskutierte Thema kannst du hier
     

     
    blog Gastmix DJ 1901
    16.04.2018 – Vielleicht ist DJ 1901 ähnlich unberechenbar wie die Führungsetage des FC Luzerns. Diese Aussage soll aber keineswegs Negativität vermitteln, vielmehr ist es ein Statement gegen die Monotonie. So ist sein Gastmix fürs Hallo Echo gespickt mit Field Recordings, Lyrik und Polyrhythmen. Dabei zie

     

    Krass Politic Politik all around
    16.04.2018 – Politik bestimmt ihr Leben. Als Beruf und als Leidenschaft. Ende Januar wurde Maja Haus ins Co-Präsidium der Jungen Grünen gewählt. Im Krass Politic verrät sie, wie sie politisiert wurde, weshalb der Politikalltag nicht so langweilig ist wie man(n) sich denken könnte und was sie motiviert, ih

    Stooszyt Ein Scharmör der anderen Art
    18.04.2018 – Die 90s Kids kennen ihn vielleicht noch: der Scharmör, der im SRF2 (damals noch SF2) die Jugend von damals unterhalten sollte. Heute feiert die Rubrik der Jugendsendung "OOPS!" ein Revival: im Neubad Luzern! Marc Schippert, damals Regisseur der Rubrik, und Flavio Steiger, Organisator des Poolkinos, haben uns vor der Zeitreise in die 90er im Studio besucht und über das Trash-Format "Scharmör" gesprochen. Welcher Sinn (eben nicht) dahinter steckte und weshalb der Scharmör heute nicht mehr auf dem SRF ausgestrahlt würde, das erfährst du im Interview: Wenn du dich selbst in die 90er Jahre zurückversetzen willst, etwas Trash-TV erleben und die Beteiligten Personen kennenlernen willst, dann ab mit dir zum Neubad - um 20:30 startet das Poolkino, anwesend sein werden neben Marc und Flavio auch Philippe Nauer (der echte Scharmör), Susanne Calfisch (auch eine sehr Charmante Dame, die in den Folgen zu sehen ist), Jonas Furrer (der den Schramör erst visuell eingefangen hat) und André Küttel (irgendjemand muss ja hinter diesem Trash stecken). Der Eintritt ist frei.
    Stooszyt Mein Körper definierter als von Auschwitz-Insassen
    17.04.2018 – Sie haben für DEN Skandal im Deutschen Rap gesorgt: Kollegah & Farid Bang. Die Textzeile "Mein Körper definierter als von Auschwitz-Insassen" schockierte Politiker, Musikerinnen und Medienschaffende. Trotzdem haben sie den Echo mit dem besten Hip Hop Album gewonnen. Die Texte seien anti-semitisch, findet Die Toten Hosen-Sänger Campino und kritisiert die Veranstalter. Viele KünstlerInnen bringen ihre Echo-Auszeichnungen  zurück - aus Protest. Wir haben uns in der Hip Hop-Szene umgehört und Pablo Vögtli, Moderator von SRF Virus, nach seiner Meinung gefragt. Den Beitrag nachhören kannst du hier:
     
    Stooszyt 1 Thema. 2 Meinungen: Fleisch essen
    17.04.2018 – In unserer Online-Rubrik "1 Thema. 2 Meinungen" haben wir uns die Frage gestellt: Ist Fleisch essen moralisch vertretbar? Wir haben das kontroverse Thema mit der veganen Fotografin Andrea Monica Hug und dem Fleischrestaurant-Besitzer Ramon Nietlispach (Restaurant MEATING) besprochen.  
    Stromstoss Gaspard de La Montagne
    17.04.2018 – Gaspard de La Montagne kommt von der westschweizer Stadt La Chaux-de-Fonds. Die Stadt liegt auf etwa 1000 Metern über Meer. Mit fast 40'000 EinwohnerInnen ist sie somit eine der höchstliegenden schweizer Städte. Man nennt sie auch Ville à la campagne, was soviel wie "Stadt auf dem Land" bedeuted. Gaspard hat schon früh angefangen sich für elektronische Musik zu interessieren, hat in verschieden Porjekten mitgewirkt, bis er dann vor vier Jahren seine erste EP "Pôle" als "Gaspard de La Montagne" veröffentlicht hat. Seine neuste EP "Spectres" ist vor einem Monat rausgekommen. Sie ist spährischer und offener, als seine vorherigen Veröffentlichungen.
     

    Couleurs Musicales WorldWideWeb-Riddims
    16.04.2018 – Musik-Recherche muss nicht immer über Blogs, Social Media oder Mail-Verteiler passieren. Ein einfaches Konzept: Nimm eine Playlist und folge den Likes. So geschehen im Les Couleurs Musicales. Ausgangspunkt der Sendung ist die letzte NTS-Show von Mina. Die Produzentin aus London, welche regelmäss

    Back to Top