infos
sendungen
musik
Events
Videos
RECORDS
shop
Memberclub
Voliere
Stab



Events (1008) 3FACH empfiehlt (828)
Playlist

23:21Twin Shadow: Saturdays (feat
23:17Siriusmo: Stinky Wig
23:11Brisa Roche: Disco (Blackjoy
23:04Justin Jay: You Give Me But
23:02Yung Hurn: MHM
22:55Burial & Four Tet & Thom Yorke: Ego
22:50Exuma: Mama Loi, Papa
22:44Exuma: Baal
22:39K.I.Z.: Hurra die Welt
22:37Adam Green: Hard To Be A Gi

Ganze Playlist   Tinnitus
Duotage Festival im Neubad

Radio 3FACH empfiehlt:
Duotage Festival
vom 22. Februar bis 25. Februar 2018 im Neubad

Die Duo-Tage, Nachfolger des Solotage-Festivals, bescheren uns vom Donnerstag bis Sonntag Ohrenglitzer. Es wird wild und zart, laut und still, grenzwertig und mutig – Tage voller Gegensätze. Ein Mini-Festival mit maximaler Wirkung.

Donnerstag, 22.02.2018

Am Donnerstag beginnt der Event um 20:30 Uhr mit dem Duo «Urban Lienert & Hans-Peter Pfammatter». Die beiden Schweizer haben an der Hochschule in Luzern Schaaren von Jazz-Studenten unterrichtet und beeinflusst. «Eclecta», ebenfalls ein Schweizer-Duo, tritt anschliessend mit einem wunderbar knalligen Stilmix auf die Bühne. Der Abschluss des Abends machen die deutschen Multi-Instrumentalisten, «Joasihno», welche in ihrem ausschweifenden Experimental-Pop alles was musik-geschichtlich Rang und Namen hat, verarbeiten.

Freitag, 23.02.2018

Beim Musizieren ist das Schweizer-Gespann, «Heligonka», mit Händen und Füssen beschäftigt. Bereits 2015 wärmten die beiden Musiker im Neubad mit ihrem Neu-Folk-Pop Ohren und Herz. Nun tritt das Klein-Orchester abermals auf und kann um 20:30 Uhr im Neubad gehört werden. Um 21:30 Uhr folgt «Ester Poly» mit Musik mit sozialkritischem Inhalt, die kraftvoll und provokant wirkt. «J&L Defer» erzeugen um 22:30 Uhr mit ihren gezupften Gitarren-Töne Spannung durch Wiederholungen und strahlen gleichzeitig eine erstaunliche Ruhe aus. «ZA!» mischt zum Schluss das Ganze nochmals auf. Die beiden Spanier wechseln im Minuten-Tackt die Stilrichtung und alle paar Sekunden den Takt.

Samstag, 24.02.2018

«Schwalbe & Elefant» läuten den Abend um 20:30 Uhr ein. Das Duo bewegt sich an den Schnittpunkten von frei improvisierter Musik, schlichten Songformen und schweizerdeutscher Poesie. Die zwei leidenschaftlichen Schweizer Klangforscher «David Koch & Urs Müller» pendeln ab 21:30 Uhr zwischen diversen Stilrichtungen hin und her. Anschliessend bauen die Multi-Instrumentalisten, welche sich «Zardt» nennen, aus freigesetzten Sounds und Melodie-Fragmenten komplex verschachtelte Songs. Zum Dessert runden die beiden Franzosen, welche sich «Deux Boules Vanille» nennen, den Abend ab.

Sonntag, 25.02.2018

Bei «Osilasi» verschmelzen sphärisch-rhytmische Harfenklänge mit archaischen Drumbeats. Die Klangwelt des Duos ist im ersten Moment simpel-verhalten, braust nach kurzem jedoch zu einem lauten Kanon aus Rhythmus, Ton und Gesang auf. Die beiden Küstlerinnen Léa Roger und Célia Jankowski bilden den letzten Act des Mini-Festivals und treten um 20:30 Uhr in der Industrie 9 auf.

Zusätzlich zu diesen extrem unterschiedlichen und faszinierenden Acts hat man die Möglichkeit, sich kulinarisch richtig verwöhnen zu lassen. Was will man mehr?

Ort: Pool / Keller
Eintritt: 3 Tagespass 50.– // 1 Tagespass 25.–/20.– (Ermässigt für Neubad- Mitglieder, Studierende, Arbeitslose und AHV) // Konzert von Osilasi am 25.2. in der Industrie 9: 15.–/10.–
Vorverkauf: PETZI


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


× drei = 6

Verwandte Posts
 
blog RIN im X-Tra, Zürich
20.04.2018 – Radio 3FACH empfiehlt: RIN im X-Tra, Zürich am 27. April 2018 An RIN gibt es derzeit kein Vorbeikommen. Ob als Abrissbrine auf Festivalbühnen oder auf den Playlisten der Streamingportale dominiert er extrem. Mit "Blackout", "Bros" oder zuletzt "Monica Bellucci" hat RIN die Songs für den S

 
blog Jupiter’s Moon im Kino Bourbaki
20.04.2018 – Radio 3FACH empfiehlt: Jupiter's Moon im Kino Bourbaki ab 3. Mai 2018 Im Film handelt es sich um den jungen Syrer Aryan, der bei der illegalen Grenzüberquerung nach Ungarn angeschossen wird. Noch unter Schock, stellt er auf der Krankenstation eines Flüchtlingcamps fest, dass er auf wundersam

 
blog Visit Pyöngyang Episode 1 im Kleintheater Luzern
20.04.2018 – Radio 3FACH empfiehlt: Visit Pyöngyang Episode 1 im Kleintheater Luzern am 21. April 2018 Der Stückbeschrieb beginnt mit: "Treffen sich eine Touristikerin, ein Regierungspräsident, eine Afrikanerin und ein einfacher Bürger in Luzern." Klingt wie ein Witz, ist es aber nicht. Das ist die Jub

 
blog Subp Yao / Luk LeChuck / Rachel Green im Treibhaus Luzern
20.04.2018 – Radio 3FACH empfiehlt: Subp Yao / Luk LeChuck / Rachel Green im Treibhaus Luzern am 14. April 2018 Mit der neuen Veranstaltungsreihe Legends lädt das Treibhaus ehemalige Programmgruppen dazu ein, Erinnerungen an legendäre Nächte nochmals auf die Bühne zurückkehren zu lassen. Den Anfan

 
blog Stanser Musiktage in Stans
20.04.2018 – Radio 3FACH empfiehlt: vom 10. bis 15. April 2018 Stanser Musiktage in Stans Zum 23. Mal finden dieses Jahr die Stanser Musiktage im Nidwaldner Hauptort statt. Stans verwandelt sich während dieser Zeit in ein grosses Musikzentrum: über 30 Formationen, Duos, Trios, Bands und Musikerinnen tret

 
blog Substream im Treibhaus Luzern
20.04.2018 – Radio 3FACH empfiehlt: am 31. März 2018 im Treibhaus Luzern Unter dem Motto: "Substream - the musical stream against the mainstream" steigt die Party "Substream" im Treibhaus Luzern. Line up: - FD (UK / SUN AND BASS, The North Quarter, Soul:R) - DJ Sueshi (Density) - Meester Krizz &

 
blog Comicfestival “Fumetto” in Luzern
20.04.2018 – Radio 3FACH empfiehlt: Comicfestival Fumetto in Luzern vom 14. - 22. April 2018 Fumetto hat sich in seiner bald 27-jährigen Geschichte von einem kleinen, regionalen Event zu einem der wichtigsten internationalen Comicfestivals in Europa entwickelt. Heute ist es eine der bedeutesten Plattformen

 
Festivalsaison 3FACHFESTIVALSAISON 2018
18.04.2018 – Stanser Musiktage Wie Ferien fühlt es sich an wenn wir jeweils im Frühling in Stans Halt machen. Das liegt einerseits an der tollen Aussicht auf die umliegenden Alpengipfel. Andererseits am vielfältigen Programm, das Künstlerinnen und Künstler aus Mali, Estland, oder Angola in den Nidwaldn

Back to Top