AUX

Einmal hinter dem Mischpult und nie mehr weg

Musik machen ist das eine, aber dass es auch in jedem Raum und bei jedem Konzert nicht nur supergut sondern perfekt klingt, ist etwas anderes. Lena Brechbühl hat es per Zufall während eines Workshops hinter das Tontechnik-Pult verschlagen und seit dem hat sie nichts mehr davon weg gebracht. Sie ist Tontechnikerin und dies mit grosser Leidenschaft. Faber, Gina Été, Film2,... was würden sie bloss ohne Lena machen?!

Die Tontechnik und ihre Vielfalt

Nicht "nur" beim Abmischen von Liveshows werden Tontechniker*innen gebrauch. Auch im Studio bei den Aufnahmen für Vinyl, CDs und Kassetten sind sie nicht weg zu denken. Doch das Feld ist fast unendlich gross. Es gibt auch Tontechniker*innen die Arbeiten im Broadcastbereich (Fernseher, Video oder Film), Räume werden durch Schall von Tontechniker*innen ausgekleidet oder auch Richtung Umweltakustik braucht es Tontechniker*innen, wenn es darum geht eine Stadt möglichst Lärmarm zu gestalten. 

Musik, Politik und dessen Verbindung

Lena hat durch ihren Beruf nicht nur ein ausgeprägtes musikalisches Gehör (was btw manchmal auf die nerven geht, wenn die Musik nicht gut abgemischt wurde), auch die Politik spielt in die Musik mit ein. Musik hören, weil sie gut klingt ist das eine, aber Lena wünscht sich auch eine gewisse Awareness beim Musik konsumieren. Wer hat die Tracks releast? Von wo kommt die Musik? Wie wurde die Musik technisch gemacht? Und wichtig: Was gibt es für eine Geschichte hinter den Tracks? 

Es ist vor allem schwierig, wenn ein Song musikalisch überzeugt, aber dann erscheinen für Lena politisch unkorrekte Ausdrücke und Haltungen. Schweren Herzens muss dann ein Track auch mal getrasht werden. 

Aber apropo gute Musik. Wenns dich wundert, was denn Lenas Meinung nach Charli XCX mit verschimmelten Heidelbeeren zu tun hat oder wieso Kurt Vile gebrauch vom dezentralen Pissen macht. Hier ist der ganze Podcast:

Lenas Playlist:

Chaise Longue — Wet Leg 

Eghass Malan — Les Filles de Illighadad 

strongboi — strongboi 

Trauma — Gina Été

Heartbreakerei — Fuffifufzich (feat. Magic Island) 

I play the Kora — Les Amazones d’Afrique 

mary magdalene — FKA twigs

Emotional Rescue — The Rolling Stones 

Mixed Feelings — NENDA 

F C V — Big Zis 

Peur des filles — L’impératrice

Affection — Black Sea Dahu 

Funkier Than a Mosquito’s Tweeter — Nina Simone

Don’t Shoot Guns Down — Sault 

Baby — DakhaBrakha

It’s a good day (to fight the system) — Shungudzo 

Child in Time — Deep Purple


Wir verwenden Cookies um die Performance unserer Website zu messen. Möchtest du diese Cookies akzeptieren?