AUX

"Auch in der Popmusik gibt es Perlen"

Mit 14 Jahren startete Marco Liembd seine Kulturkarriere. Damals organisierte er mit Freund*innen seine erste Party auf dem Land - eine Silvesterparty. Mittlerweile, fast 30 Jahre später, wurde das Jugendhobby zum Beruf. Marco Liembd war einige Jahre Musikredaktor bei Radio 3FACH, wechselte dann zu SRF in die Musikredaktion, moderierte mehrere Jahre die Sendung Sounds, ging zu Radio Pilatus, Zentralplus, zum Kulturhaus Südpol und ist nun seit fünf Jahren Geschäftsführer des Konzerthauses Schüür.

Aufgewachsen ist er als Rock-Kind, rebellierte als Teenager mit Punk und blieb eine Weile auf der Gitarren-lastigen Seite der Musikszene. Als 3FACH Musikchef tastete er sich langsam an die missliebige gegnerische Seite heran und fing an, sich Schritt für Schritt mit Hip Hop und Rap anzufreunden. In der neuen Folge AUX erzählte er, What's Golden von Jurassic 5 war der Song, welcher ihn zum Hip Hop brachte.



"Meine Eltern besuchen mehr Konzerte als ich"

Als Chef der Schüür hatte Marco Liembd diese Woche ordentlich was zu feiern. Die Stadt Luzern genehmigte dem Kulturhaus einen grossen Anbau und sicherte ihm weitere 20 Jahre Betrieb zu - wohlbemerkt war das ein einstimmiger Entscheid! Die Schüür ist eines der veranstaltungsreichsten Kulturhäuser in Luzern. Auch während der Coronapandemie veranstaltete die Schüür Konzerte oder öffnete den Garten, wenn es nur irgendwie möglich war. Liembd braucht das Veranstalten, erzählte er im AUX. Doch andere Kulturhäuser besucht er deswegen nicht mehr so häufig. Wenn man Tag und Nacht in einem arbeitet, ist der Besuch in einem anderen Kulturhaus nicht mehr so prioritär, sagt Liembd. So kommt es, dass seine Eltern mittlerweile mehr Konzerte besuchen als er selber, meinte Liembd.

Trotzdem gibt es kaum einen Besuch in der Schüür, bei dem man Marco Liembd nicht antrifft. Das merkt man auch, wenn man seine Playlist anschaut, die er für den AUX mitbrachte. Vielleicht die Hälfte der Bands auf der Liste spielten schon in der Schüür, einige davon hörte er auf "seiner" Bühne zum ersten Mal. Eine dieser Bands ist And The Golden Choir - es war Liebe auf den ersten Hör. Wie die einzigartige Atmosphäre war, als er sie zum ersten Mal hörte, wieso Schweizer Musik im Ausland nicht so erfolgreich ist und - natürlich - welcher Song Marco Liembds absoluter Liebling ist, hörst du hier:


Playlist im Podcast

Bilderbuch – Kitsch

Warhaus – Love's a Stranger

And The Golden Choir – How to conquer a Land

Kaiser & Dimitri – Drück Play

Missy Elliot – Work It

Jurassic 5 – What's Golden

The Dandy Warhols – Godless

Guz – Parisienne People

M.i.A – Paper Planes

Gorillaz – the valley of the pagans

Grossstadtgeflüster – Feierabend

Peaches – Talk To Me

Fugees öppis

Queens of the stone Age – Auto Pilot

Geilerasdu – Coke Zero

Jamie XX – Loud Places

Radiohead Creep

Ikan Hyu - It's Time I Be Me Now


Weiter auf der Playlist, aber nicht gespielt

Randy – Cheap Thrills

Turbonegro – Get it on

Rage Against The Machine – Get it on

Stereo Luchs – Si seit

Paar@ohrä – 2xNein

The Roots – The seed 2.0

Soulwax – Miserable Girl

Guts – Want It Back

Muthoni Drummer Qeen – Power

Wir verwenden Cookies um die Performance unserer Website zu messen. Möchtest du diese Cookies akzeptieren?