Stooszyt

Alex Francis macht Europa unsicher

26.07.2018

Im Sommer 2017 hat Alex Francis seine erste EP namens „These Words“ zusammen mit seiner Band veröffentlicht. Nun spielt er am Blue Balls Festival 2018. Kurz nachdem er seine erste EP veröffentlichte, folgte im Winter gleich eine zweite. Die zwei EP’s sind in England wie eine Bombe eingeschlagen, so dass die Sängerin Melanie C ihn gleich mit auf Tour und auf einen ihrer Songs nahm.

Heute Nachmittag fragten wir Alex, warum er nicht einfach mit der Veröffentlichung seiner Songs gewartet hat und dann gleich beide EP’s zu einem Album zusammengelegt hat. Er hat uns dann erzählt, dass er keine Lust darauf hatte, so viele Songs auf einmal zu „verschwänden“. Denn Alex Francis glaubt, dass viele Leute, dank Streamingdiensten,  gar nicht mehr ganze Alben, sondern nur noch einzelne Songs hören.

Wo seine erste EP noch folkig und singer-songwriter-lastig war, ist seine zweite EP „A Stronger Love“ ausproduzierter. In seiner Musik erzählt Alex über Selbstfindung, Liebe und sonstige „struggles“ des Lebens.

Zur Welt gekommen und gross geworden ist Alex Francis in einer kleinen englischen Stadt. Als Teenager ist er dann an die Südküste nach Brighton gezogen. Dort hat er dann einen seiner jetzigen Bandkollegen kennengelernt und zusammen sind sie nach London gezogen.

Er habe dort mehr musikalische connections, man könne einfacher Dinge auf die Beine stellen und London seie allgemein einfach das richtige für ihn. Es gebe aber auch ein zwei Sachen, die ihn höllisch ab London nerven. So seie das U-Bahn System im Sommer zum kotzen und es habe so viele Bands in der Stadt, dass es schwierig ist, sich durchzusetzen. Man müsse sich immer wieder aufs neue beweisen.

Dass er ein gnadenwürdiger Musiker ist, hat Alex Francis nun, auch in anderen Teilen Europas, bewiesen, denn er wird heute Abend am Blue Balls Fesitval 2018 die Show für Alanis Morissette eröffnen.

Wir verwenden Cookies um die Performance unserer Website zu messen. Möchtest du diese Cookies akzeptieren?