Stooszyt

Die dargebotene Hand hat zu tun

Das Sorgentelefon ist für Menschen da, die nach einem helfenden Gespräch suchen. 143 kannst du am Telefon wählen. Auf 143.ch kannst du den Verein online kontaktieren. Auch per Mail oder Einzelchat kann man mit Berater*innen der dargebotenen Hand Kontakt aufnehmen.

2021 haben wir mitten in der Pandemie nachgefragt, wie das psychische Wohlbefinden der Gesellschaft ist. Den Blog-Beitrag zum letztjährigem Bericht kannst du dir hier anhören:

Die Zahlen haben sich von 2021 zu 2022 verdoppelt.

"Wir haben wesentlich mehr Menschen, die sich im online-Bereich bei uns melden."


"Als Freiwilligenorganisation sind wir auf Menschen angewiesen, die gut im Leben stehen, interessiert sind an einer spannenden Ausbildung und auch bereit sind, uns danach regelmässig einen Teil ihrer Zeit zu geben."


Es suchen noch viele Menschen nach einen offenem Ohr. Das Gespräch mit Klaus Rütschi kannst du dir hier anhören. Er ist im Team der Geschäftsstelle der dargebotenen Hand in der Zentralschweiz.

Wir verwenden Cookies um die Performance unserer Website zu messen. Möchtest du diese Cookies akzeptieren?