Stooszyt

Feministischer Kampftag Luzern und dessen Geschichte

Der feministische Kampftag hat eine Geschichte die bereits im Jahr 1910 startet.  Es geht nämlich nicht um Rosen, sondern um Veränderung. Auf der zweiten internationalen Sozialistischen Frauenkonferenz in Kopenhagen wurde nämlich ein Beschluss verfasst: Jedes Jahr soll in jedem Land ein Frauentag stattfinden. Dieser sollte vorallem dem Frauenwahlrecht dienen. Der erste internationale Frauentag fand am 19. März 1911 statt. Erst 1921 hat man sich auf den 8. März als endgültiges Datum geeinigt, denn da begann die Okotoberrevolution in Russland, die von den kommunistischen Frauen eingeläutet wurde. Seit den 2000er Jahren erkennt man eine zunehmende Kapitalisierung des Weltfrauentags. Es gab immer mehr Frauen in den Firmen. Trotzdem wurden die Frauen mit wenig Lohn und schlechten Arbeitsbedingungen ausgebeutet.

Feministischer Kampftag in Luzern

Unsere Moderatorin Elena war live dabei, als sich Fintas im Vögeligärtli in Luzern trafen. Die Stimmung war im Vergleich zu den Jahren vorher mit aufgehängten Blumen eher friedlich und weniger kämpferisch. Der Sturz der Patriarchats war natürlich Thema Nummer Eins. 

Hier kannst du dier den ganzen Beitrag nochmals anhören.

Wir verwenden Cookies um die Performance unserer Website zu messen. Möchtest du diese Cookies akzeptieren?