Stooszyt

Funk am See - der Freitag

17.08.2018

Das Funk Am See 2018 hat heute offiziell begonnen und das 3FACH konnte an seinem hauseigenen Festival endlich seinem Namen gerecht werden. Die Devise für die Moderation war: 3FACH bzw. Dreisprachig. Zusammen mit Nigel und Stefano von Radio Gwendalyn aus Chiasso und Linn, Adriano und Yannick von Radio la Fabrik aus Genf wurde in allen drei Landessprachen kommuniziert.

Einen fulminanten Start bescherte uns everybody's Darling Crimer. Der energetische St.Galler sprach mit uns im Interview über seine neue Frisur, sein Home-Coming-Concert am St. Galler Openair und wo der 80er Sound in seiner Musik her kommt.

Leyya aus Österreich empfingen die Festivalbesucher mit warmen Pop. Der Mix zwischen Melancholie und dancy Beats macht ihre Musik wunderbar kontrastreich. Genuss Puur!  

Als nächstes besuchten uns die zwei Jungs von Lust for Youth. Die Dänen haben trotz diversen Sideprojects genug Zeit um mit ihrem Duo musikalisch voran zu kommen. Ihr Sound lässt so manches Ohr in den 80ties schwelgen. Dass sie es nicht mögen, wenn man ihre Musik in diese Schublade steckt, erfährst du im Interview. Ausserdem erzählen sie von ihrem (Zug-)Besuch im Süden der Schweiz und warum sie gerne Mal dort einen Gig geben würden.

 

Fotos: Samuel Aebi

 

 

Wir verwenden Cookies um die Performance unserer Website zu messen. Möchtest du diese Cookies akzeptieren?