Samschtig Jatz

Neues von Intakt

06.10.2018

Das schweizer Label "Intakt" lässt sich als Urgestein in der Geschichtsschreibung des Schweizer Avant-Jazz und improvisierten Musik umrändern. Darüber hinaus etablierte es sich während ihrem 30-jährigen Bestehen zu einem Europäischen Ankerpunkt der Szene. Beim stöbern durch den Herbstkatalog liessen mich zwei Alben der Saison-Kollektion nicht mehr los: "Closer to the Ground" vom Fred Frith Trio - das Trio schafft es, Spannung und Energie aus dem Nichts zu erzeugen, lange Bögen und unvorhersehbare Entwicklungen fesseln den/die ZuhörerIn und es kommen Klangliche Schönheiten zum vorschein. Selten hat mich das Timing dreier Musiker so gepackt. Stefan Aeby Trio " The London Concert" - Vertrackte Patterns des Pianisten Stefan Aeby werden abgefangen und getragen von André Pousaz, Bass und Michi Stulz, Drums. Die Kompositionen mäandrieren durch Ambient-Klangwelten der extraklasse und die Spielfreude und Lockerheit des Trios ist immer spürbar.

Der Herbst kann kommen, der Soundtrack wurde geliefert! Musik im Beitrag:

Wir verwenden Cookies um die Performance unserer Website zu messen. Möchtest du diese Cookies akzeptieren?