Pamir

Ex-christliche Metalcorer zurück mit neuem Album

1994 gründeten Shawn Jonas, Roy Goudy, Mic Cox und Jesse Smith die Metalcore Band ZAO. Sie verschrieben sich nicht nur der Musik, sondern auch dem Glauben. ZAO waren eine der Vorreiterbands des christlichen Metalcores. Fast jährlich veröffentlichten sie ein neues Album. Das, obwohl es innerhalb der Band extrem viele Wechsel und wohl auch Spannungen gab. 2002 wurde beispielsweise der damalige Sänger ersetzt, doch weil der Neue auf der Bühne nicht die gewohnte Intensität liefern konnte, löste sich die Band während eines Konzertes auf der Bühne zwischenzeitlich auf. Sie fanden sich aber wieder zusammen und sind bis heute - wenn auch mit keinem einzigen Mitglied der Gründer - aktiv.

Mittlerweile ist ZAOs Line Up schon seit einem Jahrzehnt dasselbe und auch vom christlichen Aspekt ihrer Musik löste sich die Band.

2005, als sie noch mehr auf dem Christianity-Train waren, veröffentlichten sie eine Doku über sich (die du hier in schlechter re-upload Quality anschauen kannst):



Neues Album nach sieben Jahren

Am Freitag veröffentlichte ZAO das zwölfte Album Namens The Crimson Corridor. Metalcore macht ZAO heute nicht mehr wirklich. Eher ist es Metal mit progressiven, teils psychedelischen Elementen. The Crimson Corridor könnte wohl auch Liebhaber*innen von Amenra, Deafheaven oder Thou gefallen. ZAO selber findet die passenden Worte für ihr neues Werk:

"Musically speaking “The Crimson Corridor” is extremes. While there are plenty of the band’s signature crushing riffs and abrasive vocals there are also a lot of moments of quiet tension. Zao is not in a hurry and are not afraid to drop back and build quiet tension only to slam back roaring louder than before. According to guitarist Scott Mellinger, 'The headspace I was in while writing this material was very dark. I was dealing with loss on a few different fronts. It was overwhelming and I think that’s why the material sounds so oppressive.'"



Wir verwenden Cookies um die Performance unserer Website zu messen. Möchtest du diese Cookies akzeptieren?