Stooszyt

Nach einer Woche ist erstmal Pause angesagt

Die Aktionsgruppe "Extinction Rebellion" setzt sich auf eine mehr oder weniger radikale Weise für das Klima ein. Vor ein paar Wochen kündete die Gruppe eine grosse Protestaktion in Zürich an.


Gerne eine Woche lang Stau - 170 Verhaftete

Gut 170 Menschen der Klimabewegung wurden in dieser Woche in Zürich verhaftet. Alle sassen auf den Strassen Zürichs oder waren Mitteilnehmende der Klimaaktion.

Heute haben die Aktivist*innen angekündet, eine Pause einzulegen, und danach neue Aktionen zu starten.

"Extinction Rebellion" hat vor allem Westschweizer Aktivist*innen nach Zürich holen können. Der Klimastreik als Organisation war nicht allzu sehr überzeugt von den Aktionen. 


Wir verwenden Cookies um die Performance unserer Website zu messen. Möchtest du diese Cookies akzeptieren?