Samschtig Jatz

"Angry Voicemail To E.A." Ein musikalisches Pamphlet

"Ein richtig langes, schlecht formuliertes Pamphlet."

Du läufst abends, bisschen angetrunken von einer Party nach Hause. Da hast du dich noch mit einer Person unterhalten, und es ging dir so richtig gegen den Strich, was sie gesagt hat. So angetrunken und aufgebracht du eben bist, machst du eine richtig lange, schlecht formulierte Sprachnachricht - das und das und das ist scheisse. 

Kennst du diese Situation? 

Dieser Moment, diese "Hässigkeit" bringt das "Rainald Brederling Quintett" mit "Angry Voicemail To E.A." in eine Songstruktur. Unglaublich spannende Musik: mal schnelle & direkte Linien, mal konkrete Claves und mal verstreute freie Improvisation. Jedes Lied katapultiert dich in andere Welten. 

Angry Voicemail To E.A.

Das Rainald Brederling Quintett hat im April ihr erstes Album "Angry Voicemail To E.A." herausgebracht. Da drauf findest du 13 verschiedene Lieder mit so einigen aktuellen kritischen, politischen Äusserungen drauf. Die Band bestehend aus Sonia Loenne (voc), Robin Rauhut (p), Grégoire Pignède (b) und Edoardo Sonnenschein (dr) ist auf der Suche nach sich, aber auch nach der fünften Person im Quintett. Wo ist Rainald? Mittlerweile haben sie sich aber auch zu viert sehr gefunden. 

Interview

Im Gespräch mit der Sängerin und Komponistin Sonia Loenne hörst du unter anderem was die Band (noch so) wütend macht. Du bekommst einen Tipp zu "How-To-Quit-Bandrollentypen". Und sie erzählt auch von der Entstehung von ihren Fragment-Artigen Liedern. 

Hier das Interview - so spannend, ehrlich und abwechslungsreich, wie die Musik:

Wir verwenden Cookies um die Performance unserer Website zu messen. Möchtest du diese Cookies akzeptieren?