Samschtig Jatz

Kaos Protokoll live

17.11.2018

Schon wieder eine Berner Bänd! Nach den Bernern Nojakîn und Me & Mobi waren KAOS PROTOKOLL zu Gast im Jatz. Die vier Jazzer verstehen sich nicht als Traditionalisten. Schöpfen aus dem Jazz eher die Offenheit und Flexibilität ab, um ihren persönlichen Sound zu kreieren. Ihr neuster Wurf: Everyone Nowhere. (Vö:16.11.2018, Prolog Records) Frei Interpretiert in Zeiten der digitalen Vernetzung, Billigflügen (schnell und dreckig, so hiess übrigens der Erstling: Quick&Dirty, 2012) und Rechtsrutsch: unsereins kann sich zu jeder Zeit mit beinahe allem und jeder/jedem in Verbindung setzen. Diese scheinbare Grenzenlosigkeit kann aber auch zu Orientierungslosigkeit führen. Übertragen auf die Musik von KAOS PROTOKOLL, sind den Genreverflechtungen keine Grenzen gesetzt. Trotz- oder gerade Dank dem erschaffen sie durch Improvisation, klangliche Finesse bei der Kombination aus akusitschen und elektronischen Klängen und enormem Drive einen Sound, der abhebt und in ekstasischen langen Bögen eine einzigartige Welt aufmacht.

Benedikt Wieland - eb, comp, synth, fx Flo Reichle - dr, fx Luzius Schuler - synth, rhodes, fx Simon Spiess - sax, basscl, fx

Live Session:

Inteview:

Wir verwenden Cookies um die Performance unserer Website zu messen. Möchtest du diese Cookies akzeptieren?