Stooszyt

CHN.OPF SACH

Angefangen hat es, so wie viele grosse Projekte, an einem Abend mit Bier. chn.opf heisst das Projekt, das das Dating wieder in die analoge Welt zurückbringen soll. Dabei heftet man sich einen Button an die Kleidung, der über Beziehungsform und sexuelle Orientierung Auskunft gibt. Dieser Chnopf soll das Ansprechen erleichtern.

Ein Herzensprojekt

Seit Oktober können diese Buttons erworben werden - nun geht es noch einen Schritt weiter. Die rund 500 Buttons müssen sich auch noch treffen können. Dafür sollen chn.opf Partys organisiert; Partys, an denen man sich mit den Buttons zeigt. So sollen sich Menschen mit Beziehungswunsch besser begegnen können. 

Wie es nun mal so ist, braucht es für diese Umsetzung Geld. Bisher hat Steffi, die die Projektleitung übernimmt, bis auf einen Beitrag von 500 Franken einer Stiftung alles selber gezahlt. Nun braucht es aber doch Geld, um die Produktion der Buttons weiterzuführen und um die chn.opf Discos zu organisieren. Mit einem Crowdfunding soll genau das ermöglicht werden.

Mehr zum Projekt und der Idee dahinter erfährst du im ganzen Beitrag.

Wir verwenden Cookies um die Performance unserer Website zu messen. Möchtest du diese Cookies akzeptieren?