Stooszyt

Eine umstrittene Award-Verleihung

20.01.2020

Muss eine Award-Jury ausgewogen sein? Müssen die Leute in dieser Jury eine weisse Weste haben?

Diese Fragen beschäftigen uns rund um die "Fetisov Journalism Awards". Antworten bekommen wir von Guido Keel, Leiter vom Institut für angewandte Medienwissenschaften an der ZHAW.

Veranstaltet wird die Award-Verleihung von einem russischen Oligarchen namens Gleb Fetisov. Dieser ist mit einer dubiosen Vergangenheit behaftet. Ist dieser Preis nun weniger Wert?

In der Kritik steht auch die Jury. Mit dabei sind Journalistinnen und Journalisten die in der Vergangenheit auch in das einte oder andere Fettnäpfchen getreten sind. Sind diese Leute jetzt nicht mehr befähigt einen solchen Preis zu verleihen?

Fakt ist, es muss ein Diskurs in und mit der Öffentlichkeit geführt werden. Das sagt auch Guido Keel.

Diese und andere Fragen beantworten wir dir im Bericht aus der Stooszyt:

Wir verwenden Cookies um die Performance unserer Website zu messen. Möchtest du diese Cookies akzeptieren?